Pinakothek Sanierung - eine Schaustelle als Übergangslösung

Erst 10 Jahre alt und schon muss die Pinakothek der Moderne in München schon wieder saniert werden. Als Übergangslösung wird es in einem Pavillon neben dem Museum mehrere Veranstaltungen geben.

Schaustelle - eine Kunsthalle für die Pinakothek der Moderne

Als Schaustelle statt Baustelle könnte man die aktuellen Aktivitäten rund um die Pinakothek der Moderne in München interpretieren. Nach nur 10 Jahren ist das Museum schon wieder sanierungsbedürftig. Seit dieser Woche ist es erst einmal geschlossen. Voraussichtlicher Eröffnungstermin, nach einer Sanierung die mindestens 750.000 Euro kostet, soll der 15.09.2013 sein.

Nun wird es direkt neben der Pinakothek einen Pavillon des Berliner Architekten Jürgen Mayer H. geben, der ebenfalls rund 750.000 Euro kosten wird. Dieser wird aber erst ab 13.April geöffnet sein und in den kommenden Monaten für kleinere Ausstellungen, Performances, sowie Filmvorführungen genutzt werden. Wie genau das Programm aussehen soll, steht noch nicht fest. Man sei da sehr spontan, heißt es aus München.

Schaustelle München
ab dem 13.April 2013
Öffnungszeiten: MI – SO 12.00-20.00
Ecke Gabelsbergerstraße / Türkenstraße
80333 München | Kunstareal München

Schaustelle Pinakothek der Moderne
Die SCHAUSTELLE in der Maxvorstadt, Ansicht der Stirnseite von Osten, Foto: Rainer Viertlböck, 2013 © Fotograf / Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne München
Die SCHAUSTELLE in der Maxvorstadt Vogelperspektive, Ansicht von Süd-Ost (Ausschnitt), Foto: Rainer Viertlböck, 2013 © Fotograf / Pinakothek der Moderne


Ad
Kunst 390x390

News vom: 2013-02-27