FALLEN FEATHERS (FROM THE PHOENIX SERIES) HILLA KURKI Ausstellung Berlin

Ausstellung: 16.09.2017 - 18.11.2017

Künstler: Hilla Kurki

Veranstalter & Ort:
Galerie Gallery Taik Persons
10969 Berlin
Lindenstr. 34

Sie sind herzlich zur Eröffnung unserer nächsten Ausstellung eingeladen:
Freitag, den 15. September 2017, 18 – 21 Uhr
Ausstellung: 16. September – 18. November 2017
Eröffnung in Anwesenheit der Künstlerin

Es gibt nur wenige Dinge im Leben, die unausweichlich sind; der emotionalen Hürde eines Verlustes muss sich aber jeder irgendwann stellen. Wie wir damit umgehen kommt auf das Wesen des Verlustes an. Der Tod eines geliebten Menschen jedoch trägt immer eine ganz eigene Signatur. Es ist eine elementare menschliche Erfahrung, die für den einen Trost bringt und für den anderen den Verlust seiner Selbst. Rebecca Solnit hat einmal geschrieben, „Keine Geschichte zu haben ist als würde man sich in der Weite dieser Welt verlieren, die sich in alle Richtungen erstreckt wie die arktische Tundra oder ein Meer aus Eis“ (aus The Faraway Nearby, 2013). Dies ist der Ausgangspunkt, für Hilla Kurkis neuste Serie Fallen Feathers (from the Phoenix series).
Es beginnt mit dem frühen Tod ihrer Schwester im Alter von nur 28 Jahren und mit Kurkis Einbeziehung dieser persönlichen Tragödie in ihre eigene Geschichte. Die Trauer wird zum Ausgangspunkt für einen Neuanfang. Kurki verwandelt die vergessenen schwarzen Kleider ihrer Schwester in eine Brücke, die eine Verbindung zu ihren Erinnerungen und ihrer Hoffnung auf Selbstheilung schlägt. Kurkis Fotografien [besonders in der Arbeit Phoenix Piece (2016)] erinnern an Yoko Onos frühe Performances in den 1960er Jahren [...] und scheinen die Dokumentation einer Performance zu sein für die es kein Publikum gibt, sondern nur sie selbst und ihren fortlaufenden inneren Dialog.
Kurki sucht nach einem eigenen Weg der Selbstheilung über das Weben als Vermächtnis ihrer Familie. Traditionell wurde die Kleidung der Verstorbenen in lange Bahnen geschnitten und verwebt. Was nicht verwendet werden konnte, wurde umgestaltet, dekonstruiert und rekonstruiert – wie eine Form von pragmatischem Exorzismus. Kurki formt ihre eigene Geschichte neu indem sie sich durch alle Kleider ihrer Schwester vorarbeitet; sie schneidet, näht und webt, um letztendlich die Kontrolle über ihr eigenes Schicksal zurückzuerlangen. Kurki selbst sagt, „Es ist etwas verloren gegangen, aber es wird auch etwas wiedergeboren. Es ist eine zärtliche Vernichtung." [...]

Hilla Kurki wurde 1985 in Anjalankoski, Finland, geboren.

Ads
Aktuelle Kunstauktionen
Übersicht aktueller Auktionen nationaler & internationaler Auktionshäuser.
Jari Silomäki - Framing the World

03.11.2017 - 10.02.2018
Jari Silomäki - Framing the World

Shared

01.07.2017 - 09.09.2017
Shared

Grey Crawford - Finding Bones

29.04.2017 - 24.06.2017
Grey Crawford - Finding Bones

Marked Sites

21.01.2017 - 11.03.2017
Marked Sites

The Roma Journeys

29.10.2016 - 14.01.2017
The Roma Journeys

Between Two Dots

10.09.2016 - 22.10.2016
Between Two Dots

Vaca Muerta

30.04.2016 - 30.07.2016
Vaca Muerta