iMoMA - verbotene Schnappschüsse von MoMA-Besuchern
Offiziell ist das Fotografieren in Museen nicht erlaubt - Urheberrechte usw. Aber haben Sie schon einmal Ihr Fotohandy abgeben müssen? -Nein?

MoMA

Na dann beteiligen Sie sich mal am Projekt der beiden Brüder Travis und Brady Hammond, die aus dem verbotenen Fotografieren im Museum ein Kunstprojekt machen. Auf Ihrer Website themomaproject und der dazugehörigen flickr-Seite kann man zu jedem MoMA-Exponat des MoMA Museum's New York seine eigenen Foto's mit einstellen.

Über 14.000 Fotografien wurden bereits eingestellt. Die beiden Brüder Hammond's dazu:
"Das Ergebnis ist eine Persiflage, die den Betrachter dazu auffordert, seine Beziehung zu dem Kunstwerk kritisch zu sehen"
Die Foto's die mit Handy oder Kamera gemacht worden sind, zeigen Werke berühmter Künstler wie Jackson Pollock, Warhol, Picasso oder Roy Lichtenstein aus allen erdenklichen Blickwinkeln.
Auf jeden Fall eine geschickte "kunst-guerilla-marketing-aktion" der beiden Brüder, die natürlich hoffen ebenfalls mit "iMoMA - themomaproject" im Kunsttempel zu landen.

Also Handy eingepackt und los. Zuvor hier noch ein paar Beispiele.







Fotos:
alle http://www.iaxb.com/themomaproject.html
gelesen bei :
Art-Magazin

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: