Chuck Close Ausstellung Aachen
Die Ausstellung Chuck Close "Erwiderte Blicke. Porträts 1969 - 2006" ist ab dem 26.Mai 2007 im Ludwig Forum Aachen zu sehen.

Malerei

25 großformatige Werke (Portraits) des amerikanischen Künstlers, deren Motive alle aus dem privaten Umfeld (Familie, Künstler und Freunde) stammen, zeigen den typisch fotorealistischen Stils von Chuck Close. Die Aachener Ausstellung gliedert sich in drei Bereiche auf:

Beginn - Hier werden die früheren meist in Schwarz-Weiß gehaltenen Portraits seiner Freunde und Wegbegleiter wie etwa Richard Serra "Richard" (1969) und Klaus Kertess "Klaus" (früherer Galerist und jetzt Kurator der Ausstellung) gezeigt.

Mittelteil - Hier sieht man die typischen mosaikartigen Portraits von Chuck Close. Die große Anzahl an Bildpunkten wurden entweder mit dem Pinsel aufgetragen oder aus Schichten von Papiermaché entsstanden.

dritter Bereich -Seit 1989 prägten diagonale Raster aus gleich großen Quadraten die Bildoberfläche in den Portraits von Close. Die prismatischen Brechungen erzeugen beim Betrachter unweigerlich eine aktive Warnehmung des Werkes. Bis zu einem Jahr konnte die Fertigstellung eines Bildes dauern.

chuckcloseaachen1

Künstlergespräch - Am Freitag, den 25.Mai 2007 zur Eröffnung findet ein künstlergespräch mit Chuck Close statt (Beginn 20:00 Uhr).

Chuck Close Ausstellung Aachen Ludwig Forum
Jülicher Straße 97-109
52070 Aachen
Telefon 0241 / 1807-104

Öffnungszeiten
Di - So 12.00 - 18.00 Uhr

ab 1. Juni 2007:
Di, Mi, Fr 12.00-18.00 Uhr
Do 12.00-20.00 Uhr
Sa, So 11.00-18.00 Uhr

Foto: Chuck Close. Erwiderte Blicke. Porträts 1969 - 2006" , "obs/Presse- und Informationsbüro Aachen"

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: