Emotional - Louise Bourgeois Zelle im Schinkel Pavillon
Eine von Louise Bourgeois Zellen steht im Zentrum der Ausstellung "The Empty House", die zum Gallery Weekend im Schinkel Pavillon eröffnet wird.

Louise Bourgeois Ausstellung in Berlin

Die Louise Bourgeois Ausstellung in Berlin dürfte eines der Highlights des diesjährigen Gallery Weekends werden. Die Künstlerin ist eine der einflussreichsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und wird nun mit einer sehr konzentrierten Einzelausstellung im Berliner Schinkel Pavillon gezeigt.

Seit Anfang der 1990er Jahre (1991) fertigte Louise Bourgeois raumgreifenden Cells (Zellen) an. Der Schinkel Pavillon zeigt eine dieser ovalförmigen Käfige aus Gittern ("Peaux de lapins, chiffons ferrailles a` vendre" 2006). Die Zellen fungieren immer wieder als hochemotionaler und körperlicher Erinnerungsraum. An Ketten herabhängende Säcke aus haut- und rosafarbenen Stoffen erinnern an Organe, Membrane, Körper- oder Geschlechtsteile, an Gebärmüttern oder Brüste.

„verschiedene Arten von Schmerz: physischen, emotionalen, psychologischen, geistigen und intellektuellen Schmerz ... Jede Zelle befasst sich mit dem Genuss des Voyeurs, mit dem Reiz des Sehens und Gesehenwerdens.“
Louise Bourgeois

Louise Bourgeois cells Zellen
Louise Bourgeois, Peaux de Lapins, Chiffons Ferrailles à Vendre, 2006. Collection The Easton Foundation, © The Easton Foundation/VG Bild-Kunst, Photo: Christopher Burke

Geburt und Tod sind die Themen, die das Erdgeschoss im Schinkel Pavillon beherrschen. Hier sind vier Glasvitrinen aus den Jahren 2005 – 2010 und einer Serie von Aquarellen (2007 - 2008), der Künstlerin zu sehen. Die vier Vitrinen werden erstmals zusammen gezeigt. Die Letzte entstand 2010 noch kurz vor dem Tod von Louise Bourgeois. Komplettiert wird die Ausstellung noch von der Skulptur "Umbilical Cord" (2003).

Louise Bourgeois im Schinkel Pavillon
The Empty House
21. April – 29. Juli 2018

In Köln gibt es momentan eine weitere Ausstellung der Künstlerin. Die Galerie Karsten Greve zeigt eine Zusammenstellung von Zeichnungen von Louise Bourgeois (1911-2010) aus sechs Jahrzehnten. Die Auswahl der Werke, deren Entstehungszeit zwischen 1947 und 2007 angesiedelt ist, stammt aus der Privatsammlung von Karsten Greve und spiegelt die langjährige Zusammenarbeit mit Louise Bourgeois wieder.
- mehr zur Ausstellung

Louise Bourgeois Zeichnung
Louise Bourgeois Zeichnung, Galerie Karsten Greve

Louise Bourgeois bei Karsten Greve
Zeichnungen - Works on Paper
02. März 2018 - 07. April 2018

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: