Rekordpreis - Georgia O’Keeffe nun teuerste Künstlerin
Es war das teuerste Los der "American Art Auktion" von Sotheby's in New York und zugleich auch das teuerste Werk einer Künstlerin das je versteigert wurde. Georgia O'Keeffe's Blumenbild "Jimson Weed/White Flower No. 1" aus dem Jahr 1932 wurde für 44,405 Millionen Dollar versteigert.

Auktionsrekord bei Sotheby's

Anzeige

Der Schätzpreis lag $10,000,000 - 15,000,000 und wurde um das Dreifache von einem anonymen Käufer überboten. Das Motiv ist eine weiße Blüte, festgehalten auf einer einer 121.9 x 101.6 cm großen Leinwand. Das Gemälde kam nicht zum ersten Mal bei Sotheby's zur Versteigerung. Erstmals wurde "Jimson Weed/White Flower No. 1" im Dezember 1987 versteigert, dann 1994 erneut, bevor es gestern für den Rekordpreis von 44,405 Millionen Dollar verkauft wurde.

Auch das zweit teuerste Kunstwerk der gestrigen Sotheby's Auktion kam von Georgia O’Keeffe. Mit "On the Old Santa Fe Road" erlöste das Auktionshaus rund 5,093 Millionen Dollar. Bisher lag der Höchstpreis für ein O’Keeffe Gemälde bei 6,2 Millionen Dollar. Erzielt wurde dieser im Mai 2001 bei Konkurrenten Christie's. Das teuerste Werk einer Künstlerin bisher erzielte erst im Mai dieses Jahres das Bild "Untitled" von Joan Mitchell. Es wurde bei Christie's in New York für 11,9 Millionen Dollar versteigert.

Georgia O'Keeffe's Blumenbild Jimson Weed/White Flower No. 1
Foto: Georgia O'Keeffe "Jimson Weed/White Flower No. 1", Sotheby's 2014

Foto-oben: Georgia O’Keeffe, Screenshot Sotheby's Video 2014

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: