Banksy Galerist Lazarides macht Kasse - 612.000 Euro bei Bonhams erlöst
Bilder, signierte Prints und Skulpturen des Street Art Künstler Banksy wurden gestern bei Bonhams für umgerechnet 612.000 Euro versteigert. Alle Werke stammten aus der Sammlung des Galeristen Steve Lazarides.

Banksy Auktion bei Bonhams

Anzeige

Vielleicht war es ein Markttest, vielleicht brauchte Steve Lazarides auch einfach nur Bares. Gleich über 30 Werke eines Künstlers auf einer Auktion versteigern zu lassen, ist jedenfalls schon ungewöhnlich. Teuerstes Los wurde das Werk mit der Los Nummer 25 "Precision Bombing" (2000). Ausgerechnet dieses Werk stammte nicht aus der Lazarides Collection. Der Schätzpreis lag bei 25.000 bis 38.000 Euro. Versteigert wurde es für 43.860 Euro (53.576 Euro inkl. Gebühren). Das Banksy Werk wechselte zuvor schon ein paar Mal den Besitzer. Auch Bonhams versteigerte das Banksy Werk "Precision Bombing" (2000) nicht zum ersten Mal. Im September 2011 erzielte es beim Auktionshaus den Preis von 22.832 EUR.

Die 5 teuersten Banksy Werke der Bonhams Auktion

Angeboten wurden bei der gestrigen Auktion gleich 33 Werke des Street Art Künstlers. Trotz hoch angesetzter Schätzungen fanden 31 Lose einen Käufer. Banksy dürfte weltweit der bekannteste Street Art Künstler sein, deren Identität bisher allerdings immer noch unbekannt ist. Laut der Artnet Preisdatenbank wurden in den letzten 10 Jahren 1293 Werke von Banksy versteigert. Der Art Sales Index kommt auf 661 Auktionsergebnisse für Banksy.
- Banksy Auktionen - die Entwicklung von Street Art am Kunstmarkt

"Precision Bombing" (2000) - 53.576 Euro
Banksy Precision Bombing

"Rude Copper" (2002) - 43.530 Euro
Banksy Rude Copper

"Christ With Shopping Bags" (2004) - 30.136 Euro
Banksy Christ With Shopping Bags

"Flower Thrower" (2003) - 27.625 Euro
Banksy Flower Thrower

"Laugh Now" (2004) - 26.788 Euro
Banksy Laugh Now

Banksy (British, born 1975), Fotos: Bonhams 2015

Ob Banksy von der Lazarides Auktion begeistert war, weiß man nicht. Dem Kunstmarkt auf seine ganz eigene Art und Weise entgegenzutreten, bewies z.B. die Aktion am New Yorker Central Park im letzten Jahr. Dort ließ er am Straßenrand von einem älteren Herren, seine Graffiti für 60$ das Stück verkaufen. Nur traute keiner dieser Aktion. Und so kam es zu einem Tagesumsatz von gerade einmal 420 Dollar. Vielleicht lag es auch daran, dass immer wieder Fälschungen auf dem Kunstmarkt auftauchen, von der auch Kunstmessen wie die Berliner PREVIEW bereits betroffen waren.

Banksy Video New York

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: