Hat das Kunst-Startup Auctionata Finanzprobleme?
Steckt Auctionata Paddle8 in finanziellen Schwierigkeiten? Einige Vorzeichen des Kunst-Startup sprechen dafür.

Steht Auctionata Paddle8 vor dem Aus?

Anzeige

Die Auctionata Paddle8 AG kommt nicht zur Ruhe. Kein Monat ohne neue Schlagzeilen. Nach der Fusion von Auctionata + Paddle8 wurde das Unternehmen kräftig durchgeschüttelt. Gründer Alexander Zacke musste erst seinen CEO-Posten abgeben, den dann Dr. Thomas Hesse übernahm. Kurze Zeit später ging er dann ganz. Über die möglichen Gründe berichteten wir hier mehrfach.
- Warum muss Auctionata Gründer Alexander Zacke gehen?

Auch in Sachen Finanzen machten immer wieder negative Gerüchte die Runde. So sollten die Umsätze dramatische Rückgänge verzeichnen (WiWo). Die "Wirtschaftswoche" war es auch dieses Mal, die gestern von möglichen Finanzproblemen bei Auctionata berichtete. Der Grund: Nach Informationen des Magazins sollen die Gehälter für Dezember bislang nicht ausgezahlt worden sein.

Die Auctionata Paddle8 AG steht momentan in intensiven Verhandlungen für eine weitere zweistellige Millionen Finanzierungsrunde. Laut dem Startup-Magazin Gründerszene drohe diese allerdings zu platzen.

Wie es um die Geschäftszahlen wirklich steht, ist nicht bekannt. Für 2016 wurden noch keine Umsatzzahlen veröffentlicht. Zum Vergleich: Für das Geschäftsjahr 2015 wurden neben dem Jahresergebnis auch ein Halbjahresergebnis veröffentlicht.

Zudem wurde bekannt das auch der zweite Gründer, Georg Untersalmberger, das Unternehmen Ende Februar verlassen wird. Alles keine guten Vorzeichen. Auch wenn eine weitere Finanzierungsrunde gelingen sollte, muss Auctionata Paddle8 AG schnellstens beweisen das ihr Geschäftsmodell wirklich nachhaltig funktioniert. Zuletzt war mehr Masse statt Klasse das Motto.

News zum Thema: