Global Art Market Report 2018 - Anstieg auf 63,7 Mrd. Dollar
Der jährliche Kunstmarkt Report von Dr. Clare McAndrew bestätigt einen Anstieg der Umsätze um 12 % im Jahr 2017.

Kunstmarkt Report

Anzeige

Was früher der "Tefaf Art Market Report" nennt sich mittlerweile etwas sperrig "Art Basel + UBS Global Art Market Report". Verantwortlich dafür ist immer noch die Kulturökonomin Dr. Clare McAndrew. Jetzt im Dienste der Art Basel, wurde gestern der "Art Market Report 2018" von ihr veröffentlicht. Der internationale Kunstmarkt hat sich erholt und verzeichnet einen Umsatzanstieg von 12 % auf 63,7 Mrd. Dollar.

Der Großteil des Umsatzzuwachses wurde bei Auktionen und Händlern im hochpreisigen Segment erzielt. China zieht mit 21 % globalen Umsatzanteil wieder an Großbritannien mit 20 % vorbei. Globaler Marktführer im Kunstmarkt bleibt die USA mit rund 42 %. Dabei können die US-Händler sich auf einheimische Sammler + Käufer verlassen, deren Anteil bei 72 % liegt. Der deutsche Kunstmarkt verzeichnet unverändert einen Marktanteil von rund 2 %, der Frankreichs liegt bei 7 %.

Art Market Report 2018

Kunsthändler / Galerien und die Abhängigkeit von Kunstmessen

Kunsthändler und Galerien gaben an, dass sie 46 % ihrer Umsätze auf Kunstmessen erzielen (+5 % zu 2016). Dazu müssen die Händler durchschnittlich an 5 Kunstmessen teilnehmen. Gleichzeitig stiegen aber auch die Kosten für die Teilnahme an Messen um rund 15 %.

Art Market Report 2018
Der Report kann kostenlos auf der Seite (nach Registrierung) der Art Basel heruntergeladen werden.
- zum Report

Art Market 2018

Fotos & Grafiken: Arts Economics, Art Basel + UBS Global Art Market Report

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: