JIANG GUO FANG - Ölgemälde aus der Serie „DIE VERBOTENE STADT“ - Ausstellung Berlin

Ausstellung: vom 24.09.2009 - 31.12.2009
Ausstellung Berlin JIANG GUO FANG - Ölgemälde aus der Serie „DIE VERBOTENE STADT“
Art Center Berlin Friedrichstrasse
10117 Berlin
Friedrichstrasse 134
Fon: 030 - 27 87 90 27
Stadtplan Hotel in der Nähe Mietwagen

Jiang Guo Fang, geboren 1951 und als junger Mann noch vom Einfluss der Kulturrevolution geprägt, studierte bis 1978 Ölmalerei an der China National Academy of Fine Arts. Nach seiner Graduierung übernahm er zunächst verschiedene Lehrtätigkeiten und später eine Professur an der Kunstabteilung des Central Institute of Drama in Peking. Heute zählt Jiang Guo Fang zu den bedeutenden Künstlern Chinas. Seine Gemälde werden weltweit hochgeschätzt.
#
Jiang Guo Fang’s Werk ist ganz wesentlich geprägt durch die Auseinandersetzung mit der abendländischen Kunst. Ausgebildet in östlichen wie westlichen Maltechniken, spielt jedoch auch die traditionelle Ästhetik der chinesischen Malerei bei ihm eine große Rolle. Auf beeindruckende Weise verbindet er chinesische Bildtraditionen mit denen alter europäischer Meister. Mit einem reichen Wissen über die Dynastien der chinesischen Kaiser ausgestattet, reflektiert Jiang Guo Fang mit seinen Werken die Wiederentdeckung und Neubewertung der Geschichte seines Heimatlandes.
#
Den Bildern der “FORBIDDEN CITY“ Serie, den Portraits und Szenen aus dem 600 Jahre alten Kaiserpalast in Beijing, verleiht der von ihm entwickelte eigene Malstil einzigartigen Ausdruck. Unentwegt strebt Jiang Guo Fang nach künstlerischer Perfektion, die er gelegentlich auch über mehrere Variationen eines Motivs in Maß, Komposition und Farbe zu finden sucht. In seinen meisterhaften Ölgemälden wird die Verbotene Stadt, Mystik und Symbol der großen Kaiser Chinas, mit ihrer Geschichte wieder lebendig.
#
Die Verbotene Stadt in Beijing ist ein Symbol für China wie sonst nur die große Mauer. Hier regierte der letzte Kaiser der Quing (1644-1911), die als letzte Dynastie den Ming (1368-1644) folgten. 1405 verlegte Kaiser Yongle der Ming Dynastie die Hauptstadt des Chinesischen Reichs von Nanking nach Beijing und begann zwischen 1407 und 1420 mit der Errichtung des monumentalen Palastes. Der Komplex mit seinen Hunderten von Palästen und Tausenden von Räumen ist die Verkörperung der Jahrtausende alten chinesischen Zivilisation und Kultur.
#
Als erstem Künstler überhaupt, wurde Jiang Guo Fang im Jahr 2004 die Ehre einer Ausstellung in der Verbotenen Stadt zuteil. Im Jahre 2005 fand im Palazzo Venezia in Rom die bisher einzige umfassende Ausstellung von Werken der “Forbidden City“ Serie in Europa statt. Ab 24. September 2009 sind Bilder aus Jiang Guo Fang’s Serie „Die Verbotene Stadt“ in Berlin als einzigem Ausstellungsort nochmals in Europa zu sehen.

Künstler: JIANG GUO FANG

weitere Ausstellungen Museum Art Center Berlin Friedrichstrasse
  • Art Center Salon
  • DER GERUCH VON WERMUT - Kasachstan in Berlin
  • ILLES sense fronteres – INSELN ohne grenzen – ISLAS sin fronteras – ISLANDS without borders
  • JIANG GUO FANG - Ölgemälde aus der Serie „DIE VERBOTENE STADT“
Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Art-Newsletter
Ad
Werbung buchen
artinfo24 empfielt
RSS Feed abonnieren artinfo24.com bei Twitter artinfo24.com bei Facebook artinfo24.com bei Flickr artinfo24.com bei Youtube