Lead Awards Gewinner 2013 - es wurde ZEIT
Am letzten Freitag wurden die diesjährigen Gewinner des Lead Awards 2013 bekannt gegeben. Dabei räumte die Wochenzeitung "Die Zeit" und das "Zeit Magazin" gleich sechsmal Gold ab.

Auszeichnungen der besten Zeitschriften, Weblogs und Fotografien

Zeitschriften und Online-Magazine aus dem Kunst- und Kulturbereich waren auch dieses Jahr nominiert. Schon in den letzten Jahren konnten sich einige bemerkenswerte Publikationen wie "Max Joseph Magazin" der bayerischen Staatsoper, das Castor & Pollux Blog oder auch auf dem Kunstmarkt erfolgreiche Fotografen wie Jürgen Teller, Hedi Slimane oder Wolfgang Tilmanns durchsetzen. Auch das Kunstmagazin Monopol war dieses Jahr wieder nominiert und konnte sich gleich über drei Auszeichnungen in den Kategorien "Leadmagazin des Jahres" (Silber), "Beitrag des Jahres" (Silber) und mit Gold in der Rubrik "Architektur- und Still-Life-Fotografie des Jahres" freuen.

What Ali Wore
Weblog des Jahres: "What Ali wore"

Es waren das Portfolio „Tohoku“ des Fotografen Hans-Christian Schink, welches in der Monopol-Ausgabe 3/2013 erschien und ein Beitrag über den Künstler Martin Eder, die der Jury Lead-Awards tauglich erschienen. Nominiert in den verschiedenen Web-Kategorien waren u.a. Berlin Art Link, Ignant, Whudat oder Freunde von Freunden.

Sieger des Lead Awards 2013

Leadmagazin des Jahres: "Vice" Link
Webmagazin des Jahres: "Uncube Magazine" Link
Weblog des Jahres: "What Ali wore" Link
Tablet-Magazin des Jahres: "Freunde von Freunden" Link

Hans-Christian Schink Tohoku
GOLD für das Portfolio von Hans-Christian Schink "Tohoku" in Monopol Nr. 3

News zum Thema: