Maler Willi Sitte - zum Geburtstag eine Ausstellung
Der am 28. Februar 1921 in Kratzau geborene Willi Sitte wird heute 92 Jahre alt. Die Galerie Schwind widmet ihm zum Jubiläum eine Ausstellung.

Galerie Schwind zeigt frühe Werke von Willi Sitte

Der Lebensweg des Künstlers ist für Willi Sitte relativ schnell klar. Bereits ab 1936 besucht er die Kunstschule des nordböhmischen Gewerbemuseums Reichenberg und lässt sich zum Textilmusterzeichner ausbilden. Nach einer Empfehlung wechselt er 1940 an die Meisterschule für Malerei in Kronenburg/Eifel. Seine Kritik an den dortigen Methoden hat zur Folge, dass Willi Sitte an die Ostfront eingezogen wird. Eine Gelbsuchterkrankung bringt ihn nach Deutschland zurück, von wo aus er wenig später nach Italien versetzt wird.

Dort desertiert er und schließt sich in Apennin italienischen Partisanen an. Gegen Kriegsende arbeitet Willi Sitte noch kurze Zeit als freischaffender Künstler in Mailand und der Tschechoslowakei, bevor er 1947 nach Halle übersiedelt. Nun beginnt das Leben des Künstlers Willi Sitte im sozialistischen Realismus, was auch in seiner Malerei sichtbar werden soll. Eine aktuelle Ausstellung in der Galerie Schwind (Berlin) zeigt, dass Sitte nicht immer der angepasste Maler stalinistischer Funktionäre war, um idealisierte Bilder vom sozialistischen Realismus zu malen.

Die Einflüsse aus Kubismus, Surrealismus, Expressionismus, Neue Sachlichkeit und abstrakter Kunst hinterließen in den Werken aus den frühen 1950er Jahren ihre Spuren. Eine formale Nähe zu Picasso oder Fernand Leger ist unverkennbar und brachte Willi Sitte auch entsprechenden Ärger ein.

Heute feiert der Künstler Willi Sitte seinen 92.Geburtstag. Die Ausstellung der Galerie schwind in Berlin ist noch bis zum 13.April 2013 zu sehen.
Galerie Schwind
Auguststraße 19
10117 Berlin
Öffnungszeiten
Di - Sa 12 - 18 Uhr
Buchtipp: Willi Sitte. Gemälde

Kunst verkaufen

Realismus News zum Thema: