Kunst gegen Waffenhandel - Art the Arms Fair gegen DSEI
Mit der großen Kunstausstellung "Art the Arms Fair" in London protestieren Künstler wie Banksy und die Guerilla Girls gegen die zeitgleich stattfindende größte Waffenmesse (DSEI) der Welt.

Guerilla Girls, Peter Kennard & 200 weitere Künstler

Im September 2019 findet die größte Waffenmesse der Welt erneut in London statt. Zum wiederholten Mal nach 2017 wollen die Macher der "Art the Arms Fair" dies zum Anlass nehmen um mit Kunst, Comedy und Musik die Waffenmesse, diejenigen die sie unterstützen und die daran mitarbeiten, infrage zu stellen und die Rolle Großbritanniens im internationalen Waffenhandel aufzuzeigen.

Die Ausstellung findet vom 03. bis 13. September 2019 im Maverick Projects in Peckham (London) statt.

Darren Cullen Art the Arms Fair
Foto: Darren Cullen, Spelling Mistakes Cost Lives, Art the Arms Fair 2019

Die "Defence and Security Equipment International" (DSEI) 2019, die weltweit größte Waffenmesse, wird nächsten Monat eröffnet und viele Künstler wehren sich. Die Kunstausstellung "Art the Arms Fair", die nach 2017 zum zweiten Mal stattfindet, wird parallel zur Waffenmesse stattfinden, um gegen die Mitschuld der britischen Regierung am globalen Waffenhandel und dessen Auswirkungen zu protestieren. Die Ausstellung wird Werke der anonymen feministischen Künstlergruppe Guerilla Girls, des britischen Fotomontage-Künstlers Peter Kennard und rund 200 weiteren Künstler umfassen, von denen viele in Kriegsgebieten leben.

So wird der jemenitische Künstler und politische Karikaturist Ahmed Jahaf Werke zeigen, die das Engagement der britischen Regierung bei der Lieferung von Waffen an Saudi-Arabien, die bei Luftangriffen im Jemen eingesetzt wurden, kritisieren.

Auktion - Einnahmen werden gespendet

Der Höhepunkt der Ausstellung ist eine Auktion, der Einnahmen als Spenden für Kampagnen gegen den Waffenhandel (CAAT) gesammelt werden, die auch die Organisation der Ausstellung sowie die Menschenrechtsorganisation "Reprieve" unterstützt.

Das Programm der ist noch nicht veröffentlicht, aber es stehen schon diverse Veranstaltungsorte fest:
- Safehouses 1 & 2 (137 und 139 Copeland Road) für die Hauptausstellung
- AMP Gallery (1 Acorn Parade) zeigt Werke von Peter Kennard
- AMP Studio (897a Old Kent Rd) Ausstellung und alle Abendveranstaltungen

Zur Eröffnungsshow 2017 funktionierte das schon ganz gut. Der Street Art Künstler Banksy stellte damals sein Werk "Civilian Drone" (2017) zur Verfügung. Das Gemälde, das drei Drohnen zeigt, die über einer Kinderzeichnung eines bombardierten Hauses fliegen wurde für 205.000 britische Pfund versteigert. Die Auktion 2017 brachte insgesamt rund 250.000 britische Pfund ein.

Die DSEI-Waffenmesse bringt Krieg und Konflikte nach London. Wir werden es mit etwas Kraftvollem, Provokativem und Schönem herausfordern.
Rhianna Louise, eine der Organisatoreninnen der Art the Arms Fair

Zur DSEI-Messe werden mehr als 1500 Aussteller erwartet, die von rund 35.000 Besucher aus rund 50 Ländern, darunter Saudi-Arabien, besucht wird.

Art the Arms Fair 2019
03. bis 13. September 2019
Maverick Projects in Peckham London
Eintritt kostenlos

Saba Jallas Art the Arms Fair
Foto: Saba Jallas, Art the Arms Fair 2019

Steven Quinn Art the Arms Fair
Foto: 'Leaving home', Steven Quinn, 2016, collage on paper, Art the Arms Fair 2019

Foto-oben: Ahmed Jahaf @a7medja7af (Instagram), Art the Arms Fair 2019

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Banksy News zum Thema: