Restauration - Obama Kunst - iPhone - Art Investment
Wieder ein Wochenrückblick abseits und am Rand der Kunstpfade dieser Welt.
In Den Haag steht ein kostenintesives Mega-Restaurationsprojekt von Mondrian Gemälden bevor.

Kunstmarkt Wochenrückblick KW 30/09

Obama beeindruckt auch Künstler weltweit. Ein Forschungsprojekt in Köln lässt den Besucher virtuell ganz nah impressionistische Gemälde erfahren und betrachten.
Kunst für das iPhone samt Audiguide und Videokommentaren bietet die National Gallery in London an. Schon einmal daran gedacht in Kunst zu investieren. Ewas es zu beachten gilt, erklärt ein ausführliches Handbuch.

aufwendige Mondrian Restauration in Den Haag
Gemeente­Museum in Den Haag besitzt mit 169 Gemälden einer der größten Mondrian Sammlungen weltweit. Jetzt müssen mindestens 20 Bilder gleich, 60 innerhalb von 2 Jahren und 50 weitere im Zeitraum von 5 Jahren restauriert werden.

The Art of Obama
Künstler weltweit haben nur ein Motiv - Obama. Was dabei heraus kommt sehen Sie hier.

Kunstwerke mit der Lupe betrachten
Das Wallraf-Richartz-Museum bietet auf seiner Website jetzt die Möglichkeit, impressionistische Werke mit einer besonderen Software zoomartig, wie durch eine Lupe zu betrachten. Das Angebot ist gleichzeitig als Forschungsprojekt angelegt.

Kunst für das iPhone
Die Londoner National Gallery hat jetzt ein Programm veröffentlicht, mit dem man 250 klassische Werke der Sammlung samt Audio- und Videokommentar über die iPhone-Anwendung iTouch per Handy abrufen kann.

Wie man erfolgreich in Kunst investiert
artnet veranstaltet eine Onlineauktion zum Thema "Urban Art". 175 Werke von Banksy, Faile, Crash und Co. stehen zur Versteigerung bereit.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

News zum Thema: