Tefaf Maastricht 2010
Die Tefaf in Maastricht ist die wichtigste Messe für Kunst und Antiquitäten weltweit.

Bilder Fakten Öffnungszeiten

Viele Händler und Galerien weltweit würden gerne teilnehmen, haben aber Jahr für Jahr das Nachsehen. Die Warteschlange für Neuaufnahmen ist lang. Hat es ein Kunsthändler einmal geschafft an der Tefaf teilzunehmen, ist es schon fast eine Garantie für gute Umsätze. Die Tefaf hat es in den letzten Jahren mit einem Konzept aus Exklusivität, bester Qualität und einem potenten Sammlerpublikum geschafft, weltweit die besten Händler und die teursten Werke anzuziehen.



Kunstwerke im zweistelligen Millionenbereich sind auf der Tefaf Standard - und sie werden gekauft. Maastricht dürfte kommende Woche wieder einmal von Privatjets aus aller Welt eingenommen werden.

Tefaf Maastricht 2010
Foto:by Loraine Bodewes, tefaf

Sandro Botticelli Gemälde
Sandro Botticelli - "Madonna and Child with the Infant Saint John", Dickinson
So bietet z.B. Dickinson aus London das Sandro Botticelli Gemälde "Madonna and Child with the Infant Saint John" für rund 15 Millionen Dollar an. Es stammt aus der Sammlung John D. Rockefeller Jr.. Dieser kaufte es 1981 bei Sothebys für 280.000 Dollar.

Eine Sammlung mittelalterlichen Manuskripte und Berichte, darunter auch Marco Polo's "Beschreibung der Welt" bietet der deutsche Antiquar Dr. Jörn Günther für 2,5 Millionen Euro an. Das Antiquariat Dr. Jörn Günther ist einer der wichtigsten Händler weltweit für seltene Bücher, Schriften und Manuskripte.

Frantisek Drtikol
© Ruzena Knotková-Boková/Courtesy Kicken Berlin

Auch im Bereich Fotgrafie und Fotokunst ist wieder Spitzenware vertreten. Die Galerie Kicken aus Berlin bringt dieses Jahr einen Print von Frantisek Drtikol mit. Die Aktaufnahme "Die Welle" von 1925 soll es weltweit insgesamt nur sechs mal geben. Der Preis liegt hier bei rund 400.000 Euro.

Works on Paper auf der Tefaf

Edward Steichen
Foto: Edward Steichen (American, 1879-1973), Richard Strauss, Galerie Johannes Faber
Die neu eingeführte Sektion "Works on Paper" hat zahlreiche neue Händler angezogen, die Werke aus den Bereichen Zeichnungen Alter Meister und der Moderne, Drucke in limitierter Auflage, Fotografie, antiquarische Bücher und Manuskripte, Aquarelle und japanischen Drucke anbieten.
Johannes Faber aus Wien z.B., Spezialist für Fotografien der klassischen Moderne, bietet ein signiertes Foto vom Fotgrafen Edward Steichen an. Das Portrait von Richard Strauss stammte aus einer deutschen Privatsammlung und kostet 420.000 Euro.
Arthur Ramon Antiquari aus Barcelona zeigt eine Darstellung des Kopfes von Giulio Contarini nach Alessandro Vittoria. Die Tiepolo Zeichnung aus dem 18. Jahrhundert kostet 200.000 Euro.

Ein sehr schön illustriertes Buch mit 10 originalen Lithographien des Malers Oskar Kokoschka, hat der Händler Ursus Books aus New York mitgebracht. Die Erstausgabe mit originaler Bindung der Wiener Werkstätte kostet 34.000 Euro.

Fine Art Fair TEFAF Maastricht Öffnungszeiten
12.März bis 21.März 2010
Maastricht Exhibition and Congress Centre (MECC)
Täglich von 11 bis 19 Uhr

Eintrittspreise Tefaf
Eintritt: 55 Euro pro Person (inklusiv Katalog)
90 Euro für zwei Personen (inklusiv Katalog)
110 Euro Saisonticket (inklusiv 1 Katalog)
20 Euro Kinder im Alter von 12 bis 18 Jahren (ohne Katalog)
Kinder unter 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen haben freien Eintritt.

Kunst verkaufen

News zum Thema: