Polaroid Fotografie - Ausstellungen von Helmut Newton + Sibylle Bergemann und mehr
Die Polaroid Fotografie war und ist für viele Fotografen ein ganz besonderes Ausdrucksmittel. Zudem erlebt das Polaroid ein kleines Revival wie Ausstellungen und Kataloge von Helmut Newton, Sybille Bergemann und Bruno Bisang zeigen.

Revival des Polaroids - Ausstellungen, Geschichte und Kataloge

In Berlin sind zurzeit gleich zwei Ausstellungen mit Polaroid-Aufnahmen zu sehen. Die Helmut-Newton-Stiftung zeigt im Museum für Fotografie rund 200 Polaroids des Modefotografen Helmut Newton. Setzte dieser anfangs die Polaroidkamera zu Kontrollzwecken für Licht und Situation ein, entstanden später gezielte künstlerische Aufnahmen.

Helmut Newton Polaroid Fotografien
Museum für Fotografie / Helmut Newton Stiftung
noch bis zum 20.11.2011
Polaroid Katalog von Helmut Newton

Helmut Newton Polaroids
Foto: Helmut Newton, Stern, St. Tropez 1978 © Helmut Newton Estate, Taschen Verlag
Sibylle Bergemann Polaroids
Foto: Katalog zur Bergemann Ausstellung
Bruno Bisang Polaroids
Foto: Foto: Naomi Campbell for Swish, New York 1994, Kaune Sudendorf
Polaroids von Sibylle Bergemann

Der im letzten Jahr verstorbenen Fotografin Sibylle Bergemann, widmet das C/O Berlin eine Ausstellung und zeigt rund 140 einfühlsame und poetische Polaroid-Aufnahmen. Für Bergemann war das Polaroid ein bewusstes Stil- und Ausdrucksmittel.

Ausstellung: Polaroids von Sibylle Bergemann
C/O Berlin
vom 2.Juli bis 4.September 2011

Polaword Ausstellung von Bruno Bisang

Die umfassende Retrospektive zu 30 Jahre Polaroid-Fotografie des Fotografen Bruno Bisang in der Kölner Galerie Kaune-Sudendorf ist leider schon beendet. Aber nicht weniger beeindruckend ist der zur Ausstellung erschienene Katalog "Bruno Bisang 30 Years of Polaroids". Auf über 200 Seiten findet der Fotobuch- und Polaroidliebhaber beeindruckende Aufnahmen des Fotokünstlers Bruno Bisang.

Die berühmte "Polaroid Collection"

Für viel Aufregung sorgte im letzten Jahr eine Auktion bei Sothebys. Damals versteigerte das Auktionshaus Teile der legendären Firmensammlung, die unter dem die Titel "Polaroid Collection" bekannt wurde. Speziell bei Fotografen und Museen sorgte die Auktion für Ärger und führte zu zahlreichen Protesten. Half aber alles nichts, denn die 1200 Polaroid-Aufnahmen von 400 Fotografen wurden trotzdem versteigert. Für Sothebys stand am Ende ein Umsatz von 12,467 Millionen Dollar. Das teuerste Polaroid war "CLEARING WINTER STORM, YOSEMITE NATIONAL PARK" von Ansel Adams, welches für 722.500 Dollar versteigert wurde.

Das Polaroid Material faszinierte Künstler schon immer. So zeigte z.B. das NRW-Forum Düsseldorf im letzten Jahr Polaroid-Aufnahmen von einem Künstler, der eigentlich auf der Leinwand zu Hause ist. Julian Schnabel fotografierte über Jahre hinweg Freunde und Künstler mit der Sofortbildkamera.
In der zeitgenössischen Kunstfotografie sind bei jüngeren Kunstsammlern die Aufnahmen von Stefanie Schneider beliebt. Bekannt geworden durch den Fotoediteur Lumas, begeisterte die Fotokünstlerin mit Werkgruppen wie "Instant Dreams" ihr Sammlerpublikum.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Fotokunst News zum Thema: