André Kertész Ausstellungen Berlin - Galerie Kicken und im Martin Gropius Bau
Gleich zwei Ausstellungen mit Fotografien des ungarischen Fotografen André Kertész sind über den Sommer in Berlin zu sehen.

Martin Gropius Bau und Galerie Kicken - Fotokunst vom Feinsten

Originalabzüge in Museumsqualität zeigen zum einen die Galerie Kicken mit rund 30 Abzügen und der Martin-Gropius-Bau mit rund 300 Fotografien des in Budapest geborenen Fotografen André Kertész. Das Team um Rudolf Kicken trug seine wertvollen Originalabzüge aus dem Nachlass des Künstlers, von anderen Sammlern, Händlern und aus dem eigenen Fundus zusammen. Mit dabei sind Ikonen der Fotografie wie etwa "Satiric Dancer" (1926) und "Chez Mondrian" (1926).

In vergangenen Jahren erzielten eben genannte Fotoabzüge Preise von 445.277 Dollar (für "Satiric Dancer" 2008 bei Christies) und 400.000 Dollar für "Chez Mondrian" 2005 bei Sothebys. Für den Originalabzug der sich rekelnden Tänzerin auf einem Sofer muss man bei Kicken wohl noch mindestens 1 Million zusätzlich aufbringen.

André Kertész
Foto: André Kertész Ausstellung Katalog
hier zum Katalog

André Kertész Ausstellung Berlin
Foto: André Kertész Ausstellungsplakat Martin-Gropius-Bau

André Kertész Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin

Der Martin-Gropius-Bau setzt seine Reihe mit Ausstellungen der großen ungarischen Fotografen fort und zeigt in einer vielversprechenden Retrospektive rund 300 Fotografien von Kertész. In den letzten sechs Jahren konnte man schon hervorragende Ausstellungen von Robert Capa (2005), Munkásci (2006), Brassaï (2007) und Moholy-Nagy (2010) sehen.

Die Kertész Retrospektive ist in verschiedene Themenfelder wie Schatten, Dächern, Schornsteinen und Melancholie. Weniger bekannt dürften die Aufnahmen aus seiner Militärzeit sein und die Polaroid-Aufnahmen der letzten Jahre in New York. Welchen Einfluss André Kertész auf die Foto-Reportage hatte, belegt die Ausstellung mit verschiedenen Exemplaren VU, Art et Médecine, Paris Magazine sowie verschiedene Ausgaben seiner Reportage über das Kloster der Trappisten in Soligny-la-Trappe.

André Kertész Katalog + Monografie zum Werk des ungarischen Fotografen

Der Katalog zur Ausstellung zeigt in umfassender Art und Weise das Werk des ungarischen Fotografen. Auf 360 Seiten und mit 544 Abbildungen entstand eine umfassende Monografie zum Leben und Werk von André Kertész.
hier zum Katalog

Öffnungszeiten Kertész Ausstellung im Martin-Gropius-Bau:
Mittwoch bis Montag 10 - 20 Uhr, Di geschlossen
Dienstag nach Pfingsten (14.06.) geöffnet

Eintrittspreise Martin-Gropius-Bau:
9 € / ermäßigt 6 €
Eintritt frei bis 16 Jahre

Kunst verkaufen

Galerie Kicken News zum Thema: