Canaletto - Libyen und Gaddafi - Banksy und die Pace Gallery - Kunstlinks der Woche
Das Gaddafi-Regimes ist kaum gestürzt, da warnt schon die UN den internationalen Kunstmarkt vor illegal ausgeführten und wahrscheinlich geraubten Kunstgütern. In Dresden freut man sich dieser Tage über den Heimkehrer Canaletto.

nach Sturz des Gaddafi-Regimes warnt UN den Kunstmarkt

Geraubte und geplünderte Antiquitäten, Artefakte sowie jegliche Art von Kunstgütern, so befürchtet die UN, könnten nach dem Sturz des Gaddafi-Regimes jetzt außer Landes gebracht werden, um diese auf dem internationalen Kunstmarkt zu verkaufen. Man befürchte das sich ähnliche Fälle, wie nach dem Einmarsch der US-Armee in den Irak oder Afghanistan zutragen könnten.
Meldung bei independent.co.uk

Canaletto zurück in Dresden

Das Canaletto Gemälde "Dresden vom rechten Elbufer unterhalb der Augustsbrücke" wurde zwei Jahre lang sorgfältig restauriert und ist jetzt zurückgekehrt. Dresden feiert die Rückkehr mit einer Ausstellung, die bis zum 20.November im Dresdner Zwinger zu sehen ist.
Besucher können in der Sonderschau zehn weitere Gemälde mit Dresden-Ansichten sowie elf Radierungen betrachten.

Pace Gallery
Foto: The Wall Street Journal
Pace Gallery - Marc Glimcher übernimmt das Galerieimperium

"Kann eine legendäre Kunstgalerie vom Vater auf den Sohn wie ein Laden an der Ecke übergeben werden?" Diese Frage stellt sich das Wall Street Journal in einem ausführlichen Artikel. Die Pace Gallery ist in den letzten 40 bis 50 Jahren zu einer der wichtigsten Global-Player im Kunstmarkt aufgestiegen.
Eine Infografik zeigt dazu einen interessanten Vergleich zum anderen Galeriemogul - Larry Gagosian.
zum Artikel WSJ

Sollen Banksy Werke unter Denkmalschutz gestellt werden?

Kein Witz! Dies fordert jetzt John Webster. Er ist Jurist an der Universität Bristol und setzt sich dafür ein, Banksys Street Art als kulturelles Erbe Großbritanniens zu schützen.
Monopol-Magazin

Charles Saatchi - Buch zur Geschichte der Saatchi Gallery

Er hat ganze Kunstströmungen wie die YBA (Young British Artist) auf den Spielplatz der globalen Kunstwelt geholfen. Sicher nie ohne Eigennutz. Künstler wie Damien Hirst oder Sarah Lucas würden wohl heute nicht den Status erreicht haben, ohne die Saatchi Gallery. Ein Buch zur Geschichte der Galerie blickt jetzt zurück.
guardian.co.uk

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: