Diego Rivera 125.Geburtstag mit Google Doodle geehrt
Dem mexikanischer Maler Diego Rivera widmet Google ein Doodle zum 125.Geburtstag des Künstlers. Rivera künstlerische Auseinandersetzung galt zumeist großen Tafel- bzw. Wandbildern.

Google Doodle zum Geburstag von Diego Rivera

Wahrscheinlich noch berühmter machte ihn die Beziehung und spätere Ehe mit der Künstlerin Frida Kahlo. Beide gelten als eines der aufsehenerregendsten Künstlerpaare der Kunstgeschichte. Allerdings glich ihre Beziehung und Ehe eher einer Achterbahnfahrt. Diego Riveras künstlerische Laufbahn ist eng mit seiner politischen Einstellung verbunden. Rivera wie auch Frida Kahlo gehörten der kommunistischen Partei an.

Künstlerpaar Frida Kahlo und Diego Rivera

Diego Rivera 125.Geburtstag mit Google Doodle geehrt

Als im Jahr 1907, ermöglicht durch ein Stipendium, Rivera nach Europa reiste, kam er zum ersten Mal mit der Moderne und Avantgarde Europas in Kontakt. In spanischen Museen studierte er die Gemälde und Arbeiten der großen Künstler des Landes wie etwa El Greco, Francisco de Goya sowie Diego Velázquez.Auf seiner Europareise folgten dann Aufenthalte in Paris und London.
Als er 1911 ein zweites Mal in die europäischen Metropolen reiste, hatte er u.a. Kontakt zu Künstlern wie Braque und Gris. Pablo Picasso diente Diego Rivera gar als intensiver Gesprächspartner.

Rivera gilt als Mitbegründer des Muralismo und nahm die Ausdrucksmöglichkeiten der Grafik, Bildhauerei und Architektur ebenso an wie die der Malerei. Im Jahr 1950 nahm er an der 25. Biennale Venedig teil.

Als seine Frau Frida Kahlo am 13. Juli 1954 in Mexiko-Stadt starb, war sie gerade erst 47 Jahre alt. Diego Rivera starb 3 Jahre später in seinem Atelier.

zum Thema Diego Rivera + Frida Kahlo:
- Frida Kahlo Ausstellung Film und Werke
- Frida Kahlo - zum 100.Geburtstag
- Lange Frida Kahlo Nacht im Martin Gropiusbau

Video zum Doodle über Diego Rivera

Video zur Frida Kahlo Ausstellung im letzten Jahr in Berlin

Kunst verkaufen

Diego Rivera News zum Thema: