Damien Hirst Retrospektive in London - Öffnungszeiten, Tickets und mehr
Die Tate Modern zeigt ab dem 4.April 2012 eine Damien Hirst Retrospektive mit rund 70 Werken des englischen Künstlers.

Damien Hirst Ausstellung in der Tate Modern

Das er mal in der Tate ausstellen würde, das hatte Damien Hirst sich eigentlich selbst verboten. Niemals werde er in der Tate ausstellen, so verriet er dem englischen Observer, hatte er im Jahr 1996 noch gewettert. 16 Jahre später zählt Damien Hirst zu den erfolgreichsten, umstrittensten und reichsten zeitgenössischen Künstlern weltweit.

Damien Hirst Ausstellung London
- Öffnungszeiten Damien Hirst Retrospektive
- Tickets & Eintrittspreise Damien Hirst London
- Katalog zur Damien Hirst Ausstellung

Wer von Damien Hirst nach seiner Omnipräsenz in den letzten Monaten noch immer nicht genug hat, sollte sich also jetzt nach London aufmachen. Omnipräsenz?
Von Mitte Januar bis Mitte Februar zeigte die Gagosian Gallery unter dem Titel "The Complete Spot Paintings 1986-2011" gleichzeitig in 11 Filialen die Spot-Paintings des Künstlers.

Damien Hirst Ausstellung London

Die Londoner Retrospektive in der Tate Modern, die auch Bestandteil des Rahmenprogramms zur Sommer-Olympiade ist, ist nach eigenen Aussagen die erste fundierte Retrospektive zum Werk von Damien Hirst.
Es werden wohl Auszüge aus allen wichtigen Werkperioden zu sehen sein. Sei es nun der in Formaldehyd eingelegte Hai, die Schmetterlings-Bilder, die "Pharmazie"-Reihe, die Spot-Paintings oder der mit Diamanten besetzte Totenschädel.
Erste Eindrücke von der eröffnung der Ausstellung liefert wieder vernissage.tv im folgenden Video

Öffnungszeiten Damien Hirst Retrospektive in der Tate Modern
4 April - 9 September 2012
Geöffnet ist jeden Tag von 10:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag und Samstag bis 22:00 Uhr.

Tickets & Eintrittspreise Damien Hirst London
Der Eintritt in die ständige Sammlung ist frei. Der Eintritt für die Damien Hirst Ausstellung kosten 14 britische Pfund, ermäßigt 12,50 britische Pfund.

Katalog zur Damien Hirst Ausstellung
Im Prestel Verlag erscheint ein 224-Seiten starker Katalog zur Ausstellung.
jetzt bei Amazon ansehen

In Deutschland sorgte kürzlich eine Auseinandersetzung mit dem Monopol-Magazin für Schlagzeilen. Sein Management bzw. Studio wollte ein wenig mehr Einfluss auf verschiedene Artikel in der aktuellen Monopol nehmen, bzw. diese vorher begutachten. Das lehnte das Magazin ab. Daraufhin gab es kein Bildmaterial. Die Artikel über Damien Hirst in der aktuellen Monopol wurden also ohne Fotos aber mit entsprechender Bildbeschreibung gedruckt.

Ohne jeden Zweifel spaltet Damien Hirst die Kunstwelt. Die Einen sehen in ihm den neuen "Warhol" der eine komplette Kunstepoche prägt. Der Gegenpol sieht in dem englischen Künstler einen "Karrierist", "Spieler" oder auch schon mal den "Scharlatan". Mehr zum aktuellen Enfant terrible der Kunstszene lesen Sie auf unser Damien Hirst - Themenseite.

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

Damien Hirst News zum Thema: