Kunst für Millionen - Kunstmesse Frieze und die Auktionen für zeitgenössische Kunst in New York
Alles blickt dieser Tage nach New York. Die Auktionen der Impressionisten und der modernen Kunst sind bereits schon wieder Geschichte. Nun steht die zeitgenössische Kunst auf dem Programm. Die Frieze und zahlreichen Nebenmessen bildeten den Auftakt. In dieser Woche soll nun Kunst für fast 700 Millionen Dollar soll bei Christie's, Sotheby's und Phillips versteigert werden.

contemporary art Auktionen bei Christie's, Sotheby's und Phillips

Die zweite Ausgabe der Frieze in New York läuft scheinbar besser als das Debüt im letzten Jahr. Zumindest hört sich dies so an, wenn man die Aussagen deutscher Galerien so hört, und list. So verkaufte z.B. die Galerie Eigen & Art gleich am ersten Messetag Arbeiten von David Schnell, Carsten Nicolai und Birgit Brenner. Doch alle waren irgendwie mehr auf die zwei Mega-Galerien fokussiert, die seit dem Dezember im letzten Jahr im Rampenlicht stehen.

Die Rede ist von Larry Gagosian und David Zwirner. Als während der Messe Art Basel / Miami Beach im letzten Jahr bekannt wurde, dass der Künstler Jeff Koons von Gagosian zu Zwirner wechseln würde, brodelte die Gerüchteküche. Dies wurde auch nicht besser als auch Damien Hirst und weitere Künstler die Gagosain Gallery verliessen. Viele sprachen schon vom Ende des Galeriemoguls Gagosian. Zur Frieze in New York platzierte man beide Galerien auch noch direkt nebeneinander. David Zwirner, der mittlerweile auf seinen Messeständen nur noch Einzelpositionen zeigt, bot dieses Mal Fotografien des deutschen Künstlers Thomas Ruff an. David Zwirner's Meinung zum angeblich aktuell tobenden "Machtkampf" zwischen seiner Galerie und der von Larry Gagosian konnte man dieser Tage in der Zeit nachlesen (siehe unten).

Und was gibt es Neues vom angeblich "gefallenen" Megadealer Gagosian? In den letzten Tage wurde bekannt, dass dieser wieder eine neue Filiale eröffnen wird. Diese soll sich im Londoner Mayfair Viertel befinden und pünktlich zur Frieze-London im kommenden Herbst eröffnen. In der britischen Hauptstadt wäre es dann die Dritte und weltweit die bereits dreizehnte Galerie des Kunsthändlers.

Kunstmesse Frieze und die Auktionen für zeitgenössische Kunst in New York

Auktionen bei Christie's, Sotheby's und Phillips

Bei den Versteigerungen von impressionistischen Werken und moderner Kunst, hatte in der vergangenen Woche Sotheby's das bessere Ergebnis für sich verbuchen können. Doch in dieser Auktionswoche könnte sich das Blatt schon wieder drehen, den die Zeitgenossen stehen auf dem Plan. Bei Christie's erwartet man mit der "Post-War & Contemporary Auction" nach vorläufigen Schätzungen rund 300 Millionen Dollar Auktionsumsatz. Highlights der Auktion sind dabei Werke von Jackson Pollock, Clyfford Still, Willem de Kooning, Mark Rothko und Jean-Michel Basquiat (15.Mai 2013).

Auch bei Sotheby's "Contemporary Art Auction" tauchen die oben genannten Namen auf. Dazu kommen noch bedeutende Werke von Barnett Newmann, Donals Judd und natürlich Gerhard Richter mit seinem verwischten "Domplatz, Mailand" Bild, welches für 30 bis 40 Millionen Dollar angeboten wird. Das wäre dann ein neuer Auktionsrekord für Werke des deutschen Künstlers (14.Mai 2013). Insgesamt erhofft sich das börsennotierte Auktionshaus Erlöse von rund 280 Millionen Dollar.

Bei Phillips gibt es nicht weniger Qualität. Allein die Abendauktion soll mit nur 38 Kunstwerken etwa 80 bis 110 Millionen Dollar einspielen. Highlights der Auktion, die am 16.Mai 2013 stattfindet, sind etwa das Bild "Four Marilyns" (1962) der Pop-Art Ikone Andy Warhol oder Roy Lichtenstein "Still Life" von 1972. Von Thomas Schütte ist die Skulptur "Großer Geist Nr. 9" von 1998 für 3 bis 5 Millionen Dollar im Angebot.

Nimmt man die Umsätze der Frieze, der zahlreichen Nebenmessen und der Auktionshäuser zusammen, so dürfte am Ende in New York innerhalb von 14 Tagen rund 1 Milliarde Dollar mit Kunst umgesetzt worden sein.
Links zum Thema:
- Damien Hirst und die Gagosian Gallery beenden Zusammenarbeit
- David Zwirner über die Macht der Superreichen, die Tricks im Umgang mit Sammlern (Zeit-Interview)
- Kunstmarkt - New Yorker Top-Galerien zieht es nach London

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

New York News zum Thema: