Timm Rautert »Endliche Zeit« Ausstellung Stuttgart
Ads

Ausstellung: 17.09.2011 - 11.11.2011

Künstler: Timm Rautert, Kristleifur Björnsson, Göran Gnaudschun, Bernhard Fuchs, Grit Hachmeister, Frank Höhle - Margret Hoppe, Tobias Zielony

Veranstalter & Ort:
Galerie PARROTTA CONTEMPORARY ART
50674 Köln
Brüsseler Str. 21

### please scroll down for English version ###

TIMM RAUTERT ZUM SIEBZIGSTEN
___
Ausstellung »Endliche Zeit«
Neue Porträts von Timm Rautert mit einer von ihm kuratierten Ausstellung mit
Menschenbildern von:
Kristleifur Björnsson - Göran Gnaudschun - Bernhard Fuchs - Grit Hachmeister
Frank Höhle - Margret Hoppe - Tobias Zielony

Timm Rautert »Endliche Zeit«
Anlässlich des siebzigsten Geburtstages von Timm Rautert zeigt die Galerie Parrotta
Contemporary Art eine Ausstellung zu fotografischen Menschenbildern, welche die
Unterschiedlichkeit von menschlichen Beziehungen und Gemeinschaften zum
Ausdruck bringt.
Timm Rautert zeigt erstmals einen größeren Teil seiner neuen Arbeit ANFANG. Für
zwei weitere Räume der Galerie hat Timm Rautert einige seiner MeisterschülerInnen,
die sich explizit mit dem Bild des Menschen auseinandersetzen, eingeladen ihre Arbeiten
zu zeigen.

Serie »ANFANG«
Timm Rauterts 2008 begonnene und sich weiter fortsetzendes Projekt ANFANG
handelt von jungen Paaren, die sich entschlossen haben gemeinsam mit Kindern zu
leben. Die Farbfotografien zeigen, jeweils in einem Triptychon, mittig das junge Paar
mit Kind, oder den Kindern. Die Kamera schaut dann nach links und rechts, ohne den
eingenommenen Standpunkt zu verlassen und formuliert so das private Umfeld des
Paares.
Raum und Zeit fallen zusammen, in diesem Anfang ist ordnen und zerfallen eins.
Zerteilt in die drei Bilder des Triptychons, wird die Aufmerksamkeit des Betrachters
besonders gefordert, er wird zum Zuschauer, der sich selber sieht, den Anfang schaut,
vielleicht aber das Ende ahnt. Hier ist nicht ein Ende der Beziehung gemeint, Rautert
geht es in diesen, wie in vielen seiner Bilder, um unser ständiges Bemühen einen Anfang
zu finden, dem eine Dauer innewohnt. Die uns zur Verfügung stehende endliche Zeit
steht dem entgegen:
»Uns überfüllts. Wir ordnens. Es zerfällt. Wir ordnens wieder und zerfallen selbst.«
R.M. Rilke


### English version ###

FOR TIMM RAUTERT’S SEVENTIETH BIRTHDAY
___
“Endliche Zeit”
New portraits by Timm Rautert, with an exhibition
curated by the artist of portraits by
Kristleifur Björnsson – Göran Gnaudschun - Bernhard Fuchs - Grit Hachmeister
Frank Höhle - Margret Hoppe - Tobias Zielony

Timm Rautert – “Endliche Zeit”
On the occasion of Timm Rautert’s seventieth birthday, Galerie Parrotta Contemporary
Art is showing “Endliche Zeit” (Finite time), an exhibition of photographs and portraits
that explore the diversity of human relationships and communities.
This is the first time that Timm Rautert is showing a larger selection of photographs
from his new series “ANFANG”. In two additional rooms of the gallery, Timm Rautert
has invited several of his graduate students who also work on human portraits to exhibit
their photographic works.
The “ANFANG” series
In 2008, Timm Rautert began work on “ANFANG” (Beginning), a continuing project
that focuses on young couples who live with children. The colour photographs consist
of separate triptychs of young couples with their child or children in the middle; the
camera then moves to the left and right, without leaving its fixed perspective, thus
exposing the domestic environment in which the couples live.
Space and time coincide – and in this beginning, order and fragmentation become one.
Fragmented by the three images of the triptych, the spectators’ attention is challenged;
they become spectators who see themselves, the beginning, yet perhaps also sense the
end. However, the photographs are not about the relationships and their end. As in
many of his works, Rautert is interested in our constant effort to seek a sense of
beginning that is replete with permanence. This stands in opposition to the time, in its
finiteness, available to us:
“It floods us. We arrange it. It decays. We arrange it again, and we decay.”
R.M. Rilke

From the Rocket to the Moon

31.05.2019 - 27.07.2019
From the Rocket to the Moon

THE UNSTRUNG HARP

23.11.2018 - 20.01.2019
THE UNSTRUNG HARP

Mirror and Glass

13.04.2018 - 08.06.2018
Mirror and Glass