ART & TOYS - Collection Selim Varol Ausstellung Berlin
Ads
Aktuelle Kunstauktionen
Übersicht aktueller Auktionen nationaler & internationaler Auktionshäuser.

Ausstellung: 26.05.2012 - 16.05.2012

Künstler: Shepard Fairey, Kaws, Phil Frost, JR, Daniel & Geo Fuchs, Faile, Dface, Swoon, Dennis Mcnett, Futura, Judith Supine, Blek Le Rat, Banksy, Beejoir, Zevs, Josh Keyes, Ricky Powell, Herakut, Audrey Kawasaki, Barry Mcgee, Stefan Strumbel, Marok, Katsushiro Otomo, Osamu Tezuka, Flying Fortress, Ben Eine, Ryca, Damien Hirst, Tilt, Dalek, Word to Mother, Livingroom Johnston, Oliver Jeffers, Mark Ryden, James Jarvis, Joe Ledbetter, Ron English, Coarse, Ferg, Frank Kozik, Sam Flores, Luke Chueh, Pete Fowler, Garry Baseman, Tim Biskup, Buffmonster, Amanda Visell, Jeremy Fish, Bountyhunter, Dr. Romanelli, Yositomo Nara, Marion Peck, Polly Morgan, Todd Schorr, Bäst, Eric Haze, Doze Green, Steve Olsen, Curtis Kulig, Mark Dean Veca, Frank Kozik, Sam Flores, Chiho Aoshima, Oliver Räke, Mexxer, Ben Mathis, Pure Evil, Skullphone, Eugenio Merino, Date Farmers, Rene Gagnon, Matt Leines, Static, Adam5100, Dolk, Paul Insect, Nick Walker, Blu, Jamie Hewlett, Saber, Antony Micallef, Space Invader, Takashi Murakami

Veranstalter & Ort:
Institution me Collectors Room Berlin / Stiftung Olbricht
10117 Berlin
Auguststraße 68

Vom 26. Mai 2012 bis 16. September 2012 präsentiert der me Collectors Room Berlin die Sammlung von Selim Varol. Der 39-jährige, türkischstämmige Sammler aus Düsseldorf sammelt seit seiner Kindheit Toys und besitzt mit rund 15.000 Figuren eine der größten dieser Sammlungen Europas. Einen weiteren Sammlungsschwerpunkt bilden Arbeiten von Künstlern, die ihren Ursprung in der Street Art und im „Pop-Surrealismus“ haben.
Kennzeichnend für alle Werke der Sammlung sind die enge Verknüpfung zwischen Kunst und Alltag sowie ihr oft spielerisch-humorvoller oder subversiver Charakter.
Die Welt der Toys - zumeist in Asien produziert - ist eine Welt voller Plastik und Vinyl. Die Figuren sind detailgetreue Miniatur-Skulpturen, deren Ausgangspunkte in den Fantasien zeitgenössischer urbaner Künstler und Designer oder auch in Politik und Zeitgeschehen (George Bush, Osama Bin Laden, Hitler), der Traumfabrik der Filmindustrie (Batman, Superman, Rambo uvm.) sowie dem Character-Design aus Comic und Manga liegen.
Viele Werke der Sammlung sind durch ihre Präsenz im öffentlichen Raum bekannt. Shepard Fairey machte im Zuge des Wahlkampfes während der US-Präsidentschaftswahlen 2008 mit seinem ikonischen Plakat „HOPE“ für Barack Obama Furore. Und JR, der aktuelle TED Prize-Träger, erlangte beispielsweise 2008 mit „28 millimètres: Women Are Heroes“ in den Favelas von Rio de Janeiro öffentliches Aufsehen, indem er riesige Abbildungen der Anwohnerinnen an die Häuserfassaden anbrachte, um auf deren Lebensgeschichte aufmerksam zu machen und den Frauen eine Stimme zu geben.
In der Ausstellung werden insgesamt 3000 Werke von mehr als 200 Künstlern & Designern aus über 20
Ländern gezeigt.
Mit der Präsentation der Collection Selim Varol steht somit wieder das Thema des Sammelns und der
Sammelleidenschaft im Fokus einer Ausstellung im me Collectors Room Berlin.

BEYOND

10.04.2019 - 18.08.2019
BEYOND

THE LONG NOW

08.07.2018 - 15.10.2018
THE LONG NOW