JENS THIELE / COLLAGEN / KOELN-ART-PROJECTS Ausstellung Koeln
Ads
Helle Mueller

Ausstellung: 04.10.2013 - 18.10.2013

Künstler: Jens Thiele

Veranstalter & Ort:
Galerie KOELN-ART  Moderne + Zeitgenossen
Koeln

KOELN-ART-PROJECTS
zeigt Collagen von Jens Thiele / Münster.
04.10.-18.10.2013

Vernissage am Freitag, den 04.10.13 von 18-21 Uhr. Der Künstler ist anwesend.

Musikalisches Highlight wird ein kleines Konzert mit David Fernando Sánchez (Gitarre) und Sally Beck (Querflöte) sein. Sie spielen Werke von Nuccio D'Angelo und Toru Takemitsu.

Vernissage II am Samstag, 05.10.13 von 15-18 Uhr

KOELN-ART-PROJECTS c/o ultramarin
Altes Gaswerk , Gebäude H, Loft 2
Widdersdorfer Str. 190
50825 Köln

.........................

Jens Thiele, ab 1980 Professor für visuelle Medien und von 1997 bis 2008 Direktor der Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur an der Universität Oldenburg, wurde zunächst bekannt durch seine Buchillustrationen. Nach der Veröffentlichung von vier Bilderbüchern, von denen „Jo im roten Kleid“ mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2003 und der „Erlkönig“ als eines der schönsten Bücher Österreichs 2008 ausgezeichnet wurden, wendet Jens Thiele sich 2009 der freien künstlerischen Arbeit zu.

Es entstehen Collagen der Serien „Räume“ (2009) und „Paare“ (2010), theatralisch inszenierte dunkle Szenerien, verfremdete Räume, in denen die Figuren mit starren Blicken „agieren“, oft wie in einem Filmstudio ausgeleuchtet, „deren Körpersprache eingefroren scheint, gefangen in Momenten der Innerlichkeit, in Melancholie, Einsamkeit oder Trauer“ (Zitat Sabine Wallach).

Spannende Bildkompositionen, Spiele mit Zitaten, entstehen 2013 auch in den Zyklen „Nach-Bilder“, die bedeutende Werke der Kunstgeschichte, z.B. von Carravagio oder Vilhelm Hammershoi zitieren sowie in den „Museumsgängen“, wo Thiele etwa ein Jugendbildnis von Rembrandt oder ein Bildnis von Frans Hals (Isaak Abrahamsz. Massa) aus ihrem Bildzusammenhang löst und in den Museumsraum als beobachtende Akteure integriert.

Thiele gestaltet seine Collagen ausschließlich unter Verwendung von Ausschnitten und Ausrissen aus unberührten Hochglanzmagazinen. Seine Kompositionen sind jedoch nie glatt und perfekt, immer sind die Spuren von Schere und gerissenen Kanten sichtbar, der Gestaltungsprozess beim näheren Betrachten immer nachvollziehbar, haptisch begreifbar.
2013 erscheint „Die Füße im Feuer“, ein Künstlerbuch nach der gleichnamigen, 1864 entstandenden Ballade von Conrad Ferdinand Meyer.

Jens Thiele lebt und arbeitet in Münster.

Ads
Beate Prantner / Malerei Ausstellung Koeln

07.07.2014 - 18.07.2014
Beate Prantner / Malerei

Jin-Sook Chun / Paintings Ausstellung Koeln

25.07.2013 - 09.08.2013
Jin-Sook Chun / Paintings