Seen und Meere in der Malerei – Albert Wenk (1863-1934) und seine Epoche Ausstellung Ueberlingen
Ads
Aktuelle Kunstauktionen
Übersicht aktueller Auktionen nationaler & internationaler Auktionshäuser.

Ausstellung: 23.05.2015 - 04.10.2015

Künstler: Wenk

Veranstalter & Ort:
Institution Städtische Galerie Überlingen
88662 Ueberlingen
Landungsplatz / Seepromenade 2

„Seine Bilder sind gemalte Hymnen an die Natur und ihre tausend Wunder. Er malt das Meer in seiner tosenden Wut und seinem keuschen Frieden. Er beseelt das Meer. Wenn man eines dieser Meisterwerke erst einmal ins Auge gefaßt hat, dann vergißt man auf einige Zeit alles andere und versinkt ganz in die träumende Pracht dieser menschenleeren Meeresküsten, dieser tausendfach bewegten Brandungen ...“, schrieb 1912 ein Kunstkritiker anlässlich einer Ausstellung mit Gemälden Albert Wenks in Hamburg-Altona.

Der 1863 in Bühl geborene Maler studierte in Antwerpen, Düsseldorf und Karlsruhe. Von 1895 bis zu seinem Tod 1934 lebte und arbeitete er in München. Bevorzugt malte Wenk den Dreiklang von Wasser, Luft und Felsen, den er an italienischen und bretonischen Küsten, an der Nordsee, aber auch am Bodensee fand. Dabei ging es ihm nicht um naturnahe Abbildung, sondern um Stimmungen und Atmosphäre. Die Sehnsüchte, die Wenks Bilder beim Publikum weckten, machten den Maler zu Lebzeiten sehr bekannt. Seine Vorliebe für die Insel Capri, deren Schönheit er in zahlreichen Gemälden festhielt, trug ihm den Spitznamen „Capri-Wenk“ ein.

In Kooperation mit dem Stadtgeschichtlichen Institut Bühl zeigt die Städtische Galerie „Fauler Pelz“ Überlingen mehr als 60 Gemälde und Ölstudien aus allen Schaffensphasen Albert Wenks. Seine Gemälde sind Leihgaben des Kooperationspartners und privater Sammler. Landschaftsdarstellungen aus dem Besitz der Stadt Überlingen ergänzen die Präsentation.

Salvador Dalí. Leben und Werk

16.03.2018 - 11.11.2018
Salvador Dalí. Leben und Werk

Lauterwasser. 150 Jahre Fotografie

08.04.2017 - 21.05.2017
Lauterwasser. 150 Jahre Fotografie

Michael Martin: Planet Wüste

30.04.2016 - 11.09.2016
Michael Martin: Planet Wüste