Painting Delight Ausstellung Berlin
Ads

Ausstellung: 25.11.2016 - 02.12.2016

Künstler: Regina Nieke, Benjamin Burkard, Carolin Israel, Daniel Schwarz

Veranstalter & Ort:
Galerie Junge Kunst Berlin //
10179 Berlin
Köpenicker Str. 96

Die Ausstellung „Painting Delight“ widmet sich der Malerei und zeigt neue Arbeiten von vier jungen Künstlern mit starken individuellen Positionen.

Die farbstarken und abstrakten Arbeiten von Carolin Israel (geb. 1990 in Chemnitz) lassen Raum für eigene Gedankenspiele. Carolin Israel läßt persönliche Erinnerungen, Anspielungen und Referenzen in ihre Arbeiten einfließen. Ihre Malerei ist eine ständige Suche nach kom- plexen Formen und Farben, eine Zusammenspiel und Entgegenwirken, ein Andeuten und Positionieren. Diese Klarheit in der Unklarheit macht die Faszination der Arbeiten aus, die so eine eigene Aura entwickeln.

Surreal anmutende Katastrophenszenen, Farbschlachten und Maschinenwelten - das sind die leidenschaftlichen Themen des jungen Malers Benjamin Burkard. Maschinen oder Maschi- nenteile bekommen häufig die Gestalt tierischer oder menschlicher Wesen, technische und biomorphe Bildelemente verschmelzen. Die Zerstörung und der Zufall sind Teil der Bild- findung. Virtuos gemalte, faszinierend vieldeutige, irritierende Bildwelten, die bisweilen rätselhaft und theatralisch inszeniert erscheinen, dabei aber immer auch Spielerisches und Humorvolles enthalten. Benjamin Burkard wurde 1986 in Kandel / Pfalz geboren und hat bereits zahlreiche Preise erhalten.
Mit seiner Malerei in Öl auf Leinwand bringt Daniel Schwarz Geschichten ins Rollen, Märchen, Mythen, Sagen. Geheimnisvolles sprüht Funken. Wenn Sie sich in eines seiner Bilder einschleichen und lang genug hineinschauen in die Farb-Natur, werden Sie Kreaturen entdecken, die ihr schneller, erster Blick vielleicht noch gar nicht erhascht hat.
Aber selbst wenn Daniel Schwarz nach den Eigengesetzlichkeiten der Farbe handelt, wenn er das Zufällige einbezieht und die Überraschungen schätzt, die ihm das Unerwartete bereitet, so hat er doch einen Plan. Ihm liegt daran, der Kälte und Rationalität unserer Welt etwas entgegenzusetzen – nämlich das Zauberhafte. Das ist Malerei im warmen Mantel der Erinnerung. Ein Umspülen des Sehnervs in Stille. (Christoph Tanniert, Kurator)

Eine überraschende Ruhe und Leichtigkeit geht von den Gemälden von Regina Nieke (*1979) aus, deren Leinwand von dünn-flüssiger Farbe durchtränkt ist. Die lasierende Farbigkeit nimmt den Bildraum vollends ein. Mal wird der Farbraum von leuchtenden Schleiern partiell streifenartig durchzogen, mal strömen lockere Farbbahnen über die Leinwand und brechen den Raum. In diesen irrealen, schwebenden Farblandschaften tauchen Fixpunkte auf, kleine Schiffe oder teils nur schemenhafte Figuren fügen sich in den Bildraum ein. Die Tiefe des Raumes lädt den Betrachter ein sich in den stimmungshaften Farbstrukturen zu verlieren, die melancholische Einsamkeit der Figur fesselt seinen Blick.


Wir laden Sie herzlich ein, die Ausstellung „Painting Delight“, zu besuchen.
Von Montag bis Freitag 13 bis 19 Uhr geöffnet. Sonderöffnungszeiten am Samstag und
Sonntag von 13 - 19 Uhr.

Buschwindröschen

06.07.2019 - 16.07.2019
Buschwindröschen

DE / CONSTRUCTED

29.03.2019 - 03.04.2019
DE / CONSTRUCTED

New Works

04.01.2019 - 22.02.2019
New Works

The Illusion of Painting

24.08.2018 - 26.08.2018
The Illusion of Painting

Stiftung Starke: Highlights

10.11.2017 - 13.11.2017
Stiftung Starke: Highlights

Painting Delight

25.11.2016 - 02.12.2016
Painting Delight

New Selection //

03.06.2016 - 06.06.2016
New Selection //

Works on paper

26.02.2016 - 02.03.2016
Works on paper