Zeichenkörper Ausstellung Hamburg
Ads

Ausstellung: 27.04.2019 - 03.05.2019

Künstler: Anika Hirt, Isabell Kamp

Veranstalter & Ort:
Galerie nachtspeicher23 e.V.
20099 Hamburg
Lindenstr. 23

In der Doppelausstellung befassen sich die beiden Künstlerinnen Isabell Kamp und Anika Hirt mit Kommunikation, dem Raum, den sie einnimmt und ihrer Wirkung auf zwischenmenschliche Wahrnehmung.
Ob Laut, Symbol oder Objekt – unsere Kommunikation ist ein System aus Zeichen und ihren Bedeutungen, die auf konventionellem Weg verbunden sind. In Anlehnung an die Semiotik verstehen Kamp und Hirt ihre Arbeiten als „Zeichenkörper“, die das Zeichen als wahrnehmbares Phänomen erfahrbar machen.
Anika Hirts lässt in ihrer Arbeit „Peeple“ aus der Serie „Inflatables“ aus goldglänzendem, leichten Material luftgefüllte Objekte entstehen, die mit haptischer Erfahrbarkeit spielen. Steht imposante Körperlichkeit hier für eindeutige kommunikative Zeichen oder muss der Betrachter vielmehr durch Perspektivwechsel die Zuordnung von Zeichen ermitteln? Isabell Kamp thematisiert in ihren amorphen Porzellanobjekten und Installationen vor allem analoge Kommunikationsprozesse, die sich in Gestik und Körpersprache manifestieren. Flüchtige Momente, die häufig nur kurz wahrnehmbar sind, verschmelzen in Kamps Arbeiten zu zeitlos erstarrten Verwachsungen von Körperteilen. Ob die als „Zeichenkörper“ verstandenen Arbeiten zeigen, dass in der menschlichen Kommunikation auch Missverständnisse, Ungesagtes oder Flüchtiges zu Zeichen werden können, kann in der Ausstellung erkundet werden.

DER APPARAT

22.02.2020 - 06.03.2020
DER APPARAT

Take this

25.01.2020 - 07.02.2020
Take this

BIS ALLE EGAL SIND

23.11.2019 - 24.11.2019
BIS ALLE EGAL SIND

No need to worry

02.11.2019 - 08.11.2019
No need to worry

within limits and spheres

19.10.2019 - 25.10.2019
within limits and spheres

What Matters

21.09.2019 - 27.09.2019
What Matters