Linden. Straße. Berg Ausstellung Hamburg
Ads

Ausstellung: 18.05.2019 - 24.05.2019

Künstler: Christine Aulbach, Arvild J. Baud, Iris Minich, Bela Brillowska, Mariola Brillowska, Rudi Burr, Veronika Gabel, Dirk Meinzer, Anna Möller

Veranstalter & Ort:
Galerie nachtspeicher23 e.V.
20099 Hamburg
Lindenstr. 23

Anlässlich des ART OFF Hamburg Wochenendes präsentiert der Verein nachtspeicher23 eine vielseitige Ausstellung mit Stadtteilbezug zu St. Georg.
2018 hat sich der nachtspeicher23 e.V. gemeinsam mit 20 weiteren Off-Orten der Stadt Hamburg zur Initiative ART OFF Hamburg - Initiative freie Kunstorte Hamburg zusammengeschlossen. Anliegen der Initiative ist es mehr Sichtbarkeit für die freien Kunstorte der Stadt Hamburg zu erzeugen und Besuchern die Vielfalt der OFF Galerien in Hamburg zu präsentieren. Im Rahmen der Langen Nacht der Museen werden die teilnehmenden Galerien parallel geöffnet haben und sich und ihr Programm vorstellen. Den Besuchern soll so noch einmal gezeigt werden welches große Spektrum der bildenden Kunst Hamburg bietet. St. Georg ist für uns ein bunter und lebhafter Stadtteil, in dem sich Menschen jeden Alters und jeder Herkunft begegnen können. Der nachtspeicher23 ist ein Raum, der barrierefrei und kostenlos ein Kunstangebot geschaffen hat, welches allen Interessierten offensteht und dadurch stets einen Beitrag zum kulturellen Geschehen im Viertel leistet.

Text von Mariola Brillowska: »Die Ausstellung „Linden. Strasse. Berg“ ist die erste Gruppenausstellung im nachtspeicher23, die ausschließlich Künstler*innen aus St. Georg in St. Georg zeigt.
Sie präsentieren Zeichnungen, Malerei, Collagen, Skulpturen, Videos und Performances im „nachtspeicher23 e.V.“, ansässig in Sankt Georg seit mehr als zehn Jahren. Die Galerie ist eine „Art Space Oase“ in einem Stadtteil, wo sich sonst eher weniger kommerzielle Galerien noch Kunstorte der Off-Szene ansiedeln. Kaum ein anderer Ort in Hamburg steht für Viele so sehr für Prostitution und Drogen, für Armut und Gewalt. Ein Stadtbild geprägt von Multikulturalismus, Maklerbüros, Frisören, Bäckern, Sexshops und Gemüseläden.
Künstler*innen wird das Leben dort nicht leicht gemacht. Sie werden von diesem Stadtteil mit zu hohen Mieten ferngehalten, gentrifiziert, abgewiesen. Obwohl sich dort das Schauspielhaus befindet, die Galerie der Gegenwart, die Kunsthalle, das Kunsthaus, der Kunstverein, das Museum für Kunst und Gewerbe und die Kunsthochschule sowie das Appartement der HAW für Visuelle Kommunikation, Mode, und Design zu Fuß erreichbar sind, zählt das Viertel nicht wie Sankt Pauli, Schanze oder Altona zu Hamburgs Künstlerquartieren. Stattdessen erzählen Touristenführer mit Vorliebe, dass der Rocker Udo Lindenberg im Hotel Atlantik Likörelle pinselt. Die Stadtteilbesichtigungen gehen am Art Space „nachtspeicher23“ vorbei. Doch in diesem vom Kunstbetrieb und der Politik ignorierten Viertel leben und arbeiten tatsächlich Künstler*innen.
Die Ausstellung „Linden. Strasse. Berg“ möchte diesen Fakt den Besuchern und Interessierten präsentieren und auf das große kreative Spektrum in St. Georg aufmerksam machen.«

within limits and spheres

19.10.2019 - 25.10.2019
within limits and spheres

What Matters

21.09.2019 - 27.09.2019
What Matters

Unterm Wellenhimmel

17.08.2019 - 23.08.2019
Unterm Wellenhimmel

Platten und Blomen

06.07.2019 - 07.07.2019
Platten und Blomen

DESTILLAt + X

22.06.2019 - 28.06.2019
DESTILLAt + X

Liminality

01.06.2019 - 07.06.2019
Liminality

Linden. Straße. Berg

18.05.2019 - 24.05.2019
Linden. Straße. Berg