Instalation - New Collection of Decadence Ausstellung Berlin
Ads

Ausstellung: 18.01.2007 - 17.03.2007

Künstler: Ellen Banks & Zachary Fabri

Veranstalter & Ort:
Galerie galerie OPEN
10179 Berlin
Legiendamm 18-20

Ellen Banks
New Collection of Decadence
walking the streets of new york
PROJECT ROOM – Zachary Fabri, Dark Matter
18. Januar – 17. März 2007


galerie OPEN freut sich, vom 18. Januar bis zum 17. März 2007 die show New Collection of Decadence – walking the streets of new york von Ellen Banks zu präsentieren. Im Projektraum wird der Performance- und Videokünstler Zachary Fabri seine Arbeiten vorstellen. Die Eröffnung findet am 18. Januar 2007 statt. Die Künstler werden anwesend sein.

Let my mind wined down and I shall do so by creating.

Entdecken Sie die new collection of decadence. Wir präsentieren die fashion must-haves der Frühjahrskollektion 2007. Um den erbarmungslosen Ansprüchen der Designer zu genügen, müssen Sie nicht länger zu einer size zero schrumpfen. Fashion insider tragen jetzt den xxs-Hund und kleiden ihn ihn Pullover aus Naturwolle.

Die New Yorker Künstlerin Ellen Banks hat seit dem November 2005 über 100 Hundepullover gestrickt – zumeist vor dem Fernseher – und präsentiert sie nun erstmalig in der Installation small dog sweaters in der galerie OPEN in Berlin.
Question: So tell me what do the dog sweaters mean to you?
Ellen Banks: Pure Amusement! I know a sweater will be successful if it makes me chuckle. When I began to visit yarn stores I understood Kandinsky’s reaction to receiving a box of paint. To me the connection between the paintings and sweaters is strong - a limited palette and the repetition of method or form. In my paintings I have three or four methods but I have been working from music for many years - the sweaters are a result of less than a year. Of course there is a difference in the depth of concept but I consider the sweaters almost as comic relief.

In Ihrer Malerei übersetzt Ellen Banks auf selbstgeschöpftem Papier klassische Partituren Note für Note in eine visuelle Präsentation. So entstehen geometrische Formen als Musik-Equivalente auf Oberflächen, welche das immense Schweigen des Universums wiederspiegeln. Ihre Malerei ist lebendig und geheimnisvoll. Die Strukturen erscheinen wie Gravuren, kodierte Embleme oder Hieroglyphen und evozieren im Spannungsfeld zwischen Werk und Betrachter einen direkten musikalischen Rhythmus.
Unverkennbar in Banks Arbeiten ist der Einfluß der De-Stijl-Bewegung mit der Ästhetik des Piet Mondrian. Aber die Künstlerin verwendet ihre eigenen Quellen, die von Händel bis Cole Porter reichen.

Die Absurdität des Alltags trägt ein Ritual in sich und zeigt den Mensch im Kontext – genau dies beinhalten die Arbeiten des New Yorker Performance- und Videokünstlers Zachary Fabri, der zu verschiedenen Terminen Live-Performances präsentieren wird. Tiefsinn und einfach das Leben zu gestalten mit Strick-Exzessen vor der Glotze finden einen common ground in galerie OPEN.

Gerne würden wir Sie zur Vernissage am Donnerstag, den 18. Januar 2007 um 19 Uhr in unseren Räumen willkommen heißen. Weitere Information erhalten Sie durch Alexandra Rockelmann / Valeska Mottmann Tel. 030 – 27 58 28 10.

06.04.2012 - 26.05.2012
'Detail' Gruppenausstellung

ANTINOMIES : GEGENSÄTZE Ausstellung Berlin

09.09.2011 - 22.10.2011
ANTINOMIES : GEGENSÄTZE

Summer Break Project Ausstellung Berlin

26.07.2011 - 31.08.2011
Summer Break Project

NOT COOL:Out of Balance Ausstellung Berlin

04.11.2010 - 22.01.2011
NOT COOL:Out of Balance

Human Architecture Ausstellung Berlin

08.04.2010 - 27.05.2010
Human Architecture