The Body of Drawing #1- The Touch of Density  Ausstellung Hamburg
Ads

Ausstellung: 11.02.2020 - 20.09.2020

Künstler: James Bockelman, Hanna Hennenkemper, Edgar Knobloch, Anke Röhrscheid, Nora Schattauer

Veranstalter & Ort:
Galerie Drawing Room
22085 Hamburg
Hofweg 6

The Body of Drawing #1- The Touch of Density
James Bockelman, Hanna Hennenkemper, Edgar Knobloch,
Anke Röhrscheid, Nora Schattauer

Kuratiert von Hanna Hennenkemper und Ludwig Seyfarth

11. Februar – 9. April 2020

Die Sechs Vorschläge für das nächste Jahrtausend, die der italienische Schriftsteller Italo Calvino 1985 formuliert hat, sind Reflexionen über das Schreiben und die Zukunft der Literatur. Es handelt sich um ein intensives Plädoyer für die intellektuelle und anschauliche Kraft der Kunst und ihre Fähigkeit, die Welt gleichsam in immer neuen materiellen Qualitäten, gleichsam in Aggregatzuständen, zu beschreiben: Leichtigkeit, Schnelligkeit, Genauigkeit, Anschaulichkeit, Vielschichtigkeit, Haltbarkeit. Im Kapitel über die Leichtigkeit beschreibt Calvino „zwei gegensätzliche Bestrebungen,“ die „einander das Feld der Literatur durch die Jahrhunderte hindurch streitig machen. Die eine sucht aus der Sprache ein gewichtsloses Element zu machen, das über den Dingen schwebt wie eine Wolke oder besser gesagt wie ein feiner Staub oder noch besser wie ein Feld von Magnetimpulsen; die andere ist darauf aus, der Sprache das Gewicht, die Dichte und die Konkretheit der Dinge zu geben, die Konsistenz der Körper und Empfindungen.“

Lässt sich das Spannungsfeld dieser beiden Bestrebungen nicht auch in der Bildenden Kunst beobachten, insbesondere in der Zeichnung und Grafik, dem Feld, dem sich die Ausstellungsreihe „The Body of Drawing“ widmet? Wenn hier bewusst auch andere Blick-winkel auf das „Zeichnerische“ eingenommen werden als in landläufigen, zu oft einseitig von der „Linie“ beherrschten Herangehensweisen, tritt wie bei Calvinos Beobachtungen in der Literatur ein Spektrum unterschiedlicher Konsistenzen hervor. Nicht zuletzt kommen unterschiedliche künstlerische Ansätze in den Blick, die sich durch ein Interesse an Volumen und Körperlichkeit auszeichnen.

Dies kann auf drei Ebenen erfolgen. Zum einen wird der Blick auf den „Körper“ der Zeichnung gelenkt, der sich als materielle Verdichtung auf oder aus dem Bildträger heraus bildet – auf diesen Aspekt ist „The Touch of Density“, die erste der Ausstellungen, vorrangig fokussiert.
Andererseits verweisen die direkten Spuren der physischen Aktion auf den Körper der Künstlerin/ des Künstlers. Zudem kommt der menschliche Körper auch durch seine bildliche Darstellung ins Spiel. Der Titel der Reihe bezieht aber auch die Bedeutung von Body/Körper im Sinne von „Korpus“ ein, als Gesamtbestand einer Sammlung, die ein bestimmtes Terrain, z. B. das der Zeichnung, umfasst.

Mariella Mosler. KNOT FOLLIES

19.09.2019 - 14.11.2019
Mariella Mosler. KNOT FOLLIES

Hayley Tompkins - LB.

09.04.2019 - 27.06.2019
Hayley Tompkins - LB.

Christian Haake - on displays

07.02.2019 - 21.03.2019
Christian Haake - on displays

Manuel Frolik. Jewels

22.11.2018 - 24.01.2019
Manuel Frolik. Jewels

Anke Völk. ON

27.09.2018 - 08.11.2018
Anke Völk. ON

Rona Kobel - Dinner for Sinner

03.05.2018 - 28.06.2018
Rona Kobel - Dinner for Sinner