Pirnaer Skulpturensommer: Die Dresdner Bildhauerschule Ausstellung Pirna
Ads

Ausstellung: 30.05.2020 - 27.09.2020

Künstler: Ernst Rietschel, Ernst Hähnel, Johannes Schilling, Karl Albiker, Eugen Hoffmann, Hans Steger, Gerd Jaeger, Walter Arnold, Arnd Wittig, Helmut Heinze, Ursula Sax, Klaus Schwabe, Klaus-Michael Stephan, Detlef Reinemer, Martin Honert, Barbara Wille

Veranstalter & Ort:
Institution Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
01796 Pirna
Am Markt 7

Die Dresdner Bildhauerschule - von Ernst Rietschel bis heute

Im Jahr 1832 trat Ernst Rietschel die Professur an der Kunstakademie Dresden an und begründete damit die Dresdner Bildhauerschule. Nach der Zeit der Schüler Rietschels, zu Beginn des 20. Jahrhunderts, flossen neue Strömungen in die Kunst ein. Der Einfluss Auguste Rodins, der Expressionismus oder die Neue Sachlichkeit prägten die Bildhauerei. Nach dem zweiten Weltkrieg entstand eine Zeit mit zwei verschiedenen Kunstauffassungen in West und Ostdeutschland, die sich nach der Wiedervereinigung 1989 im Lehrkörper der Dresdner Hochschule für Bildende Künste gegenüberstanden. Der Pirnaer Skulpturensommer ist die erste Ausstellung, die bekannte Lehrer-persönlichkeiten in ihrem Wirken an der Dresdner Kunsthochschule zusammen in einer Schau vorstellt. Dabei zeichnen sich Themen ab, wie Macht und Ohnmacht, Zerstörung und Aufbau, Tugenden und Abgründe des Mensch- Seins bis hin zu Verehrung von Persönlichkeiten.

Jedes Jahr von Mai bis September findet auf dem Sonnenstein hoch oben über der Stadt Pirna eine Kunstausstellung statt, die in ihrer Art wohl einmalig ist. Unterhalb des Schlosses Sonnenstein, das heute das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge beherbergt, liegen die Bastionen. Die wuchtigen Mauern der Wehranlage der ehemaligen Festung Sonnenstein sind schon von weither zu sehen und schmiegen sich förmlich an die Felsformation, die über die historische Altstadt Pirnas wacht. Das Zusammenspiel von kolossaler Verteidigungsarchitektur und filigraner figürlicher Kunst bietet eine reizvolle Symbiose der scheinbar so widersprüchlichen Kontraste.

Weitere Informationen unter www.pirna.de/skulpturensommer

Ein Projekt der Stadt Pirna und der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH
Foto: Jens Dauterstedt