TADAAKI KUWAYAMA - Raum-Zeit-Odyssee Ausstellung Berlin Hohenschönhausen
Ads

Ausstellung: 04.07.2021 - 03.10.2021

Künstler: Tadaaki Kuwayama

Veranstalter & Ort:
Museum Mies van der Rohe Haus
13053 Berlin
Oberseestraße 60

Tadaaki Kuwayama war und ist ein sehr mutiger, innovativer Künstler, international erfolgreich und berühmt, er war Teil und Miterfinder der amerikanischen Minimalismus-Kunstbewegung. Die Bauhaus-Moderne, das Mies van der Rohes Konzept „Weniger ist mehr“ und seine stark geometrischen Architekturflächen inspirierten Anfang der 1960er Jahre die Minimalismus-Künstler sehr. Kein Zufall, dass Herr Kuwayama 1932 (in Nagoya/Japan) geboren wurde und das damalige Landhaus Lemke (heute heißt es MvdRohe Haus) 1932 fertig gebaut war und er jetzt hier gezeigt wird. Er wurde oft in vielen bedeutenden Museen ausgestellt und ist auch Teil der jeweiligen Sammlungen dort z.B. Guggenheim (1966, 2009), San Francisco Museum Modern Art (1980), MOMA NYC, Neue Nationalgalerie (1982), Museum Folkwang Essen (1974) uvm.

MvdRohe Haus: Dienstag-Sonntag 11-17 Uhr, einschließlich Feiertage – Eintritt frei

Tadaaki Kuwayama lebt und arbeitet seit 1958 gemeinsam mit seiner Frau, der Künstlerin Rakuko Naito, in New York. Kuwayama wird gerade international neu entdeckt; vor allem in Asien, Amerika und Berlin. Die Ausstellung im Mies van der Rohe Haus zeigt Arbeiten aus verschiedenen Kuwayama-Werkphasen. Es ist seine erste Einzelausstellung in Berlin. Kuwayama studierte bis 1956 an der Tokyo National University of Fine Arts and Musik japanische Malerei. Inspiriert von der amerikanischen und europäischen Kunst wanderte er, wie viele andere Künstler*innen seiner Generation, auch in die USA aus. In den darauffolgenden Jahren kombinierte er die avantgardistischen Einflüsse der amerikanischen Kunstszene mit seinen traditionellen Techniken.

Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in Japan und den USA verdeutlichen Tasdaaki Kuwayamas künstlerische Relevanz innerhalb der amerikanischen und asiatischen Kunstszene. In Deutschland sind seine Arbeiten leider leider bisher nur in wenigen Soloshows gezeigt worden. Kein Zufall, daß Herr Kuwayama nun enorm präsent in Berlin ist:

Kooperationspartner für die Ausstellung ist Taubert Contemporary (Knesebeckstr. 90). Parallel gibt es eine weitere, gute Kuwayama-Ausstellung in dieser Galerie: https://taubertcontemporary.com

Und Kuwayama ist bereits seit März 21 auch Teil der aktuellen Abstraktion-Ausstellung hier: https://www.db-palaispopulaire.de/de/ways-of-seeing-abstraction.htm

GEWAND IN DREI AKTEN

17.03.2021 - 27.06.2021
GEWAND IN DREI AKTEN

GEWAND IN DREI AKTEN

17.03.2021 - 27.06.2021
GEWAND IN DREI AKTEN