Trisha Donnelly erhält CENTRAL-Kunstpreis
Der CENTRAL-Kunstpreis 2004 geht an die amerikanische Künstlerin Trisha Donnelly.

Kunstpreis

In ihren Arbeiten, egal ob Installation, Performance, Video oder Zeichnung nimmt Sie immer Bezug auf das scheinbar Normale/Beiläufige. Mit einer genauen Konzentration auf diese Momente hinterfragt Sie unsere Warnehmung. Dabei wechseln sich Realität und Fiktion ab. Die Wirkung genau dieser Momente wird durch das Auftreten der Künstlerin Trisha Donnelly nochmals verstärkt.
Mit dem CENTRAL-Kunstpreis, der mit 75.000 EUR dotiert ist, ist ein halbjähriger Aufenthalt in Köln (Kölnischer Kunstverein) und die Realisierung eines neuen künstlerischen Projektes verbunden.
CENTRAL-Kunstpreis wird zum fünften Mal in Zusammenarbeit mit dem Kölnischen Kunstverein vergeben.
Trisha Donnelly wurde von einer internationalen Jury, bestehend aus Chen Y. Chaos (Millenium Art Museum Peking), Hans Ulrich Obrist (Musée d´Art Modèrne de la Ville de Paris), und Beatix Ruf (Kunsthalle Zürich), nominiert.

Preisträger der letzten Jahre:
- Rirkrit Tiravanija (1996)
- Douglas Gordon (1998)
- Ernesto Neto (2000)
- Florian Pumhösl (2002)
- Mark Leckey (2007)

Kunst verkaufen

content-2.php?id=21 News zum Thema: