FMSW "Zeroing" Ausstellung Koeln
Ads

Ausstellung: 14.06.2008 - 25.07.2007

Künstler: Lina Faller Marcel Mieth Thomas Stüssi Susanne Weck

Veranstalter & Ort:
Galerie Emmanuel Walderdorff Galerie
50674 Koeln
Jülicherstr. 27

Wo sind wir eigentlich?

Im Sommer 2007 unternahm die Künstlergruppe FMSW, Lina Faller, Marcel Mieth, Thomas Stüssi und Susanne Weck, alle Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, eine
abenteuerliche Expedition zum geografischen Nullpunkt unserer Erde. Der Schnittpunkt von Greenwich-Meridian und Äquator liegt 600 km südlich von Ghana im Golf von Guinea und ist markiert mit Nichts. In 5000m Tiefe befindet sich seit dem 16.6.2007 ein stabiles Hochvakuum, eingeschlossen in eine Edelstahlkugel. Der geografische Nullpunkt, Referenzpunkt jeglicher kartografischer und satellitentechnischer Orientierung, ist historischen Ursprungs und weist durch seine Lage keinerlei Orientierungshilfe auf. Diese Reise zum Nullpunkt diente dem Einkreisen der Null, der Annäherung eines Phänomens.

"Unsere Reise zum Nullpunkt ist eine Expedition zu einem Konstrukt, das mittels der Markierung in einen realen Ort überführt wird."

Jetzt überführen FMSW den Nullpunkt, die Null und das Nichts in die Emmanuel Walderdorff Galerie. Im ersten Teil der Ausstellung werden FMSW die „Expedition Gegen Null“ mit Film, Karten und einem Panorama vom Nullpunkt dokumentarisch darstellen. Im zweiten Teil der Ausstellung „Zeroing“ gehen sie von neuem auf Fragen der eigenen Position ein. Wo sind wir eigentlich? Welches Bezugsystem ist vorhanden?

Ein umfassender Expeditionsbericht ist im Bulletin der Credit Suisse erschienen, der auf unserer Webseite unter www.walderdorff.net zu lesen ist.

"Hotel Bristol" + "horizon" Ausstellung Koeln

30.08.2008 - 04.10.2008
"Hotel Bristol" + "horizon"

FMSW "Zeroing" Ausstellung Koeln

14.06.2008 - 25.07.2007
FMSW "Zeroing"

Aura und Alltag Ausstellung Koeln

08.02.2008 - 11.04.2007
Aura und Alltag

Preview Berlin Kunstmesse Berlin

28.09.2007 - 01.10.2007
Preview Berlin

Differentielle Verweisung Ausstellung Koeln

14.09.2007 - 03.11.2007
Differentielle Verweisung