Raw Materials. Vom Baumarkt ins Museum Ausstellung Bietigheim-Bissingen
Ads

Ausstellung: 18.01.2014 - 30.03.2014

Künstler: Beteiligte Künstler/innen: Hartmut Böhm (*1938) Tony Cragg (*1949) Stefan Eberstadt (*1961) Mike Figgis (*1948) Peter Fischli (*1952) & David Weiss (1946–2012) Christian Frosch (*1968) Tom Früchtl (*1966) Rolf Glasmeier (1945–2003) Knut Henrik Henriksen (*1970) Ottmar Hörl (*1950) Christian Jankowski (*1968) Camill Leberer (*1953) Stefan Löffelhardt (*1959) Russell Maltz (*1952) Mathieu Mercier (*1970) Patrick Fabian Panetta (*1977) Katinka Pilscheur (*1974) Thomas Rentmeister (*1964) Kai Richter (*1969) Benjamin Sabatier (*1977) Haim Steinbach (*1944) Gerold Tagwerker (*1965) Heiko Tappenbeck (*1936) Günther Uecker (*1930) Timm Ulrichs (*1940) Martin Wöhrl (*1974) Erwin Wurm (*1954) Beat Zoderer (*1955)

Veranstalter & Ort:
Galerie Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen
74321 Bietigheim-Bissingen
Hauptstr. 60-64

Raw Materials
Vom Baumarkt ins Museum

18. Januar bis 30. März 2014

»Ich habe mich in den Baumarkt begeben in der Hoffnung, unbelastetes Material vorzufinden.« Hartmut Böhm

Spanplatten, Abflussrohre, Schleifpapiere, Paletten und Farbeimer – seit den 1960er Jahren verwenden immer mehr Künstler solche einfachen Ma-terialien aus dem Baumarkt für ihre Arbeiten, und dies gerade weil sie so gewöhnlich und alltäglich, leicht verfügbar, meist günstig und eigentlich je-dem Betrachter sehr vertraut sind. Das Material, das nicht gemäß seinem eigentlichen Verwendungszweck eingesetzt, sondern in einen neuen Kon-text überführt wird, kommt dabei immer nahezu unverstellt zur Geltung: mal rau und sperrig, mal glatt und clean. Die industrielle Fertigung und die da-mit verbundene massenhafte Verfügbarkeit der immer gleichen Produkte bedeuten auch, dass die Waren aus dem Baumarkt zunächst neutral und bedeutungsoffen sind. Sie haben, anders als Materialien vom Sperrmüll oder aus dem Trödelladen, (noch) keine individuelle Geschichte, die der Betrachter in ihnen erkennen könnte. Es ist diese Offenheit, aber auch die Normierung über Laden-, Stadt- und sogar Ländergrenzen hinweg, welche viele Künstler besonders schätzen.
Die Ausstellung »Raw Materials« stellt diesen bemerkenswerten Aspekt der internationalen zeitgenössischen Kunst umfassend vor. Knapp dreißig renommierte Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Generationen sind mit Skulpturen, Wandarbeiten, Videos, Fotografien und Rauminstalla-tionen vertreten, in denen die wohlbekannten Alltagsmaterialien überra-schende ästhetische Wirkungen entfalten und häufig auch mit viel Witz be-handelt werden. Die künstlerischen Auseinandersetzungen sind vielfältig und reichen von Materialuntersuchungen über ästhetische Befragungen von Kontext und Wahrnehmung bis hin zu humorvollen Brüchen mit Erwar-tungen von dem, was Kunst sei. So bietet die Ausstellung eine einzigartige Reise zu bekannten Materialien, die hier unter einer völlig neuen Perspek-tive wahrgenommen werden können – und durch die sicherlich auch der nächste Besuch im Baumarkt eine ganz neue Erfahrung wird.

Begleitprogramm

Öffentliche Führungen
Sonntag, 26. Januar, 11.30 Uhr
Sonntag, 9. Februar, 11.30 Uhr
Sonntag, 23. Februar, 11.30 Uhr
Sonntag, 9. März, 11.30 Uhr
Sonntag, 23. März, 11.30 Uhr

Führung für Lehrkräfte
Montag, 20. Januar, 17 Uhr

Streifzug durch Baumarkt und Schrottplatz
Freitag, 14. März, 15 Uhr
Nach einer Kurzführung durch die Ausstellung geht’s mit dem Künstler
Camill Leberer gemeinsam zum Baumarkt und auf den Schrottplatz.

Jubiläumsfest
Sonntag, 30. März, 11–18 Uhr
Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtischen Galerie und des Stadtmuseums Hornmoldhaus findet ein gemeinsames Jubiläumsfest statt:
Kurzführungen durch die Ausstellung und museumspädagogische Aktionen für Kinder (ganztägig)
Finissagekonzert um 18 Uhr mit Katharina Micada, Vizeweltmeisterin auf der Singenden Säge
Workshops für Erwachsene
mit dem Künstler Robert Würth

Der Baumarkt druckt
Experimenteller Hochdruck mit „exotischen“ Materialien aus dem Baumarkt
Samstag, 8. März, 11–17.30 Uhr, und Sonntag, 9. März, 11–17 Uhr

Der Baumarkt komponiert
Material-Bilder aus den Regalen und Restekisten des Baumarktes
Samstag, 15. März, 11–17.30 Uhr, und Sonntag, 16. März, 11–17 Uhr
Pro Wochenende 69 € zzgl. Material


Workshops für Kinder

Schmuckdiwupp – Baumarkt is a girl’s best friend
Samstag, 25. Januar, 14.30–17.30 Uhr
für Kinder von 10–14 Jahren

Raumschiffe für Ameisen
Samstag, 8. Februar, 14.30–17.30 Uhr
für Kinder von 7–12 Jahren

Alles Schlauch oder was?
Samstag, 22. März, 14.30–17.30 Uhr
für Kinder von 6–10 Jahren

Anmeldungen für alle Workshops unter: 07142 74-483


Italienisch im Museum
mit Katrin Held
3 x mittwochs: 22. und 29. Januar, 5. Februar, jeweils 14–15.30 Uhr
4 x mittwochs: 12., 19., 26. März und 2. April, jeweils 14.30–16 Uhr
Grundkenntnisse erforderlich, Anmeldungen bei Schiller-VHS (für Kurs 13B 4632 06 bzw. 14A 4630 06): 07141 144-1666

Studioausstellung

Sie haben die Wahl!
Die Lieblingswerke unserer Besucher
Ausstellung mit Werken regionaler Künstler
8. Februar – 6. Juli 2014

Anlässlich des städtischen Jubiläums 2014 sowie des 25-jährigen Beste-hens der Städtischen Galerie sind die Bürgerinnen und Bürger Bietigheim-Bissingens sowie alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich aus der umfangreichen Sammlung der Städtischen Galerie ihre Lieblingsstücke zu wählen. Die erste Ausstellung präsentiert vom 8. Februar bis 6. Juli die Auswahl regionaler Kunst: Hier standen schwäbische Klassiker wie Gustav Schönleber, Hermann Rombach oder Walter Strich-Chapell, sowie aktuelle Positionen etwa von Sabine Braun, Roland Bentz oder Robert Würth zur Debatte. Der zweite Wahldurchgang zum künstlerischen Linolschnitt beginnt ab 8. Februar 2014 und die dazugehörige Ausstellung wird vom 26. Juli bis zum 2. November 2014 zu sehen sein.


Öffnungszeiten
Dienstag, Mittwoch, Freitag 14–18 Uhr
Donnerstag 14–20 Uhr
Samstag, Sonntag 11–18 Uhr


Eintritt frei
Öffentliche Führung 3 €
Gruppenführung 55 € / 65 €
Führungen für Gruppen und Schulklassen nach telefonischer Vereinbarung