Das, was man hat. No. 2 Ausstellung Ahlen
Ads

Ausstellung: 09.11.2014 - 25.01.2014

Künstler: Hans Block, Wilhelm Schabbon, Hermann Stenner, Adolf Luther, Heinz Mack, Eduard Micus, Willi Sandforth, Hans Steinbrenner, Christoph Dahlhausen, Egill Saebjörnsson u.a.

Veranstalter & Ort:
Museum Kunstmuseum Ahlen
59227 Ahlen
Museumsplatz 1 / Weststr. 98

Nach fast zehn Jahren Sammlungsaktivität präsentiert das Kunstmuseum Ahlen eine Auswahl der besten Stücke seines mittlerweile auf rund 800 Werke angewachsenen Eigenbestandes.
Neben Neuerwerbungen und selten gezeigten Stücken erstrahlt Altbekanntes in neuem Licht. Die Kunst des rheinischen und westfälischen Expressionismus, Ausgangspunkt der Sammlung, ist in den letzten Jahren mit Werken von Hans Bloch, Wilhelm Schabbon, Hermann Stenner und anderen ergänzt worden. Beträchtliche Erweiterung erfuhr auch der Bereich deutscher Kunst nach 1945, insbesondere konstruktiv-konkreter Ausprägung aus NRW, mit Arbeiten von Künstlern wie Adolf Luther, Heinz Mack, Eduard Micus, Willi Sandforth oder Hans Steinbrenner.
Einen Blick in die Gegenwart wirft die Sonderpräsentation zum Lichtkunstwerk "Kaskade des isländischen Künstlers Egill Sæbjörnsson, das seit April dieses Jahres im Rahmen von HELLWEG - ein LICHTWEG das Kunstmuseum in der Dunkelheit zum Leuchten bringt und seine Strahlkraft weit über Ahlen hinaus entfaltet. Gezeigt werden eine Auswahl von Videoinstallationen des in Berlin lebenden Künstlers, die in den letzten Jahren entstanden sind.
Achtung! Der Künstler, Kurator und Sammler Christoph Dahlhausen, Bonn, hat "Kunst-Viren bei uns eingeschleust.
Die Ausstellung zieht Bilanz der über zwanzigjährigen musealen Tätigkeit des Kunstmuseums Ahlen. Mit dem Fokus auf bislang zu Unrecht vernachlässigte Bereiche der Kunstgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts gelang es in den letzten Jahren, wichtige Sammler an das Haus zu binden, erstklassige Leihgaben aus aller Welt zu präsentieren und herausragende Werke aus dem Eigenbestand in Wechselausstellungen an namhaften Museen in Deutschland zu zeigen.

INTERMEZZO 2015: Nicht nur Farbe

17.05.2015 - 04.10.2015
INTERMEZZO 2015: Nicht nur Farbe