Weltenwanderer. Zeitgenössische Kunst aus der Schenkung Sammlung Hoffmann Ausstellung Görlitz
Ads
Helle Mueller

Ausstellung: 05.03.2022 - 12.06.2022

Künstler: Gerhard Richter, Marina Abramović, Sigmar Polke, Frank Nitsche, Andy Worhol, Isa Genzken, Sophie Calle, Attila Csörgő, Braco Dimitrijević, Gerhard Faulhaber, Jochen Gerz, Nan Goldin, Gerhard von Graevenitz, Hai Bo, Teresa Murak, Helmut Newton, Marcel Odenbach, A. R. Penck, Eran Schaerf, Katharina Sieverding, Ryszard Waśko u.a.

Veranstalter & Ort:
Museum Görlitzer Sammlungen/ Kulturhistorisches Museum
02826 Görlitz
Neißstraße 29

Künstlerinnen und Künstler sind stets in Bewegung. Neben der Eigendynamik des globalisierten Kunstmarkts prägt das politische Weltgeschehen ihre Lebenswege. Persönliche Erfahrungen und gesellschaftliche Zustände bilden sich in ihren Werken ab, wie die hier präsentierte Auswahl von künstlerischen Positionen aus der Schenkung Sammlung Hoffmann zeigt. Die Biografien von vielen der hier Versammelten wurden von Migrationserfahrungen und politischen Umbrüchen zwischen Ost und West geprägt. Das spiegelt sich in Themen wie Grenze und Austausch, Heimat und Fremde, Identität und Entwurzelung wider und berührt damit Fragen, die auch für die Europastadt Görlitz-Zgorzelec und ihre Bewohnerinnen und Bewohner relevant sind.
Auch das Sammlerehepaar Erika und Rolf Hoffmann lässt sich als Weltenwanderer bezeichnen. Bereits früh interessierten sie sich für künstlerische Positionen aus Ost und West. Nach der deutschen Wiedervereinigung war es ihr Wunsch, die Kulturlandschaft in der ehemaligen DDR aktiv mitzugestalten. Die Pläne für eine Kunsthalle in Dresden zerschlugen sich. Stattdessen erwarben sie 1994 ein ehemaliges Fabrikgebäude in Berlin-Mitte und richteten dort bewohnte und zugleich öffentlich zugängliche Ausstellungsräume ein. Im Jahr 2018 schenkte Erika Hoffmann die Sammlung den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.
Die Ausstellung ist eine Kooperation der Görlitzer Sammlungen mit den Städtischen Museen Zittau und den Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Schenkung Sammlung Hoffmann. Der zweite Teil der Ausstellung ist in den Städtischen Museen Zittau zu sehen.

Ads