Otto Piene der Farb- und Lichtkünstler ist tot
Im Alter von 86 Jahren verstarb gestern in Berlin der ZERO-Künstler Otto Piene. Er gilt als einer der wichtigsten Nachkriegs- und Avantgardekünstler Deutschlands.

ZERO-Künstler mit 86 Jahren gestorben

Noch einen Tag vor seinem Tod eröffnete der Künstler die Ausstellung "Otto Piene. More Sky" in der Neuen Nationalgalerie Berlin. Seine Licht- und Feuerbilder hängen in den wichtigsten Kunstsammlungen und Museen der Welt. Elementare immer wiederkehrende Markenzeichen seiner Arbeiten waren Feuer, Luft und Rauch.

Otto Piene gründete zusammen mit Heinz Mack 1957 in Düsseldorf die Avantgarde-Gruppe ZERO. Ziel war es, einen Neuanfang in der zeitgenössischen Kunst zu wagen. Später stieß auch Günter Uecker zur Künstlergruppe. Mitte der 1970er Jahre zog es den ZERO-Künstler in die USA, die für ihn eine zweite Heimat wurde.

Zur Ausstellung "Otto Piene. More Sky" die gemeinsam von der Neuen Nationalgalerie und der Kunsthalle der Deutschen Bank in Berlin gezeigt wird, sollte am Samstag das sogenannte "Sky Event" stattfinden. Dazu wollte Otto Piene drei große, aufblasbare Skulpturen vom Dach der Nationalgalerie aufsteigen lassen.

Otto Piene und der Kunstmarkt

Auf der Documenta Kassel war Otto Piene erstmals 1964 vertreten. Große Aufmerksamkeit auf dem internationalen Kunstmarkt, erreichten die ZERO-Künstler mit der Versteigerung von Werken aus der Sammlung Lenz Schönberg. 2010 wurde diese für 26,4 Millionen Euro bei Sotheby's versteigert. Für Oktober 2014 plant das New Yorker Guggenheim Museum eine der weltweit größten ZERO-Ausstellungen. Diese dürfte dann Otto Piene und seinen ZERO-Künstlerkollegen die schon längst fällige weltweite Würdigung und Aufmerksamkeit bringen.

Ausstellung "Otto Piene. More Sky"
Neue Nationalgalerie und Kunsthalle der Deutschen Bank 17.07.14 bis 31.08.14

Bücher und Kataloge zu Heinz Mack, Otto Piene und der Gruppe Zero
2009 erschien ein umfassender und opulenter Katalog des Sammer-Ehepaares Anna und Gerhard Lenz. In dem Buch "Epoche Zero: Sammlung Lenz Schönberg. Leben in Kunst" werden auf über 700 Seiten die eigene Sammlung und die Entwicklung der Künstlergruppe ZERO beeindruckend dargestellt.

Katalog ZeroEpoche Zero: Sammlung Lenz Schönberg
Buch jetzt bei Amazon bestellen
Otto Piene KatalogOtto Piene. Retrospektive 1999
Buch jetzt ansehen

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

ZERO News zum Thema: