Achenbach Affäre - zweite Strafanzeige durch Rheingold-Sammler
Für den inhaftierten Kunstberater Helge Achenbach sieht es momentan nicht wirklich gut aus. Der Ruf des Düsseldorfers dürfte massiven Schaden genommen haben, seine Firmengruppe steht kurz vor der Insolvenz und nun gibt es auch noch neue Strafanzeigen.

Helge Achenbach - neue Anzeigen durch alte Partner

Laut Handelsblatt hat der frühere Allkauf-Miteigentümer Bernd Viehof und ein weiterer namentlich nicht bekannter Sammler, Strafanzeige gegen Helge Achenbach gestellt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte die Anzeigen gegenüber der Zeitung. Die private Rheingold-Sammlung, bei der Achenbach als Geschäftsführer tätig war, wurde zuvor von den Unternehmer-Brüdern Viehof aufgebaut.

Im Fall Viehof soll sich die Strafanzeige auf ein Werk des Künstlers Georg Baselitz beziehen. Es geht dabei um einen Schaden zwischen 1,5 und 2,5 Millionen Euro. Seit dem 10.Juni 2014 sitzt Helge Achenbach in Untersuchungshaft. Ausgelöst wurde dies durch die Strafanzeige von Babette Albrecht, der Witwe des Aldi-Erben Berthold Albrecht.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Achenbach News zum Thema: