Auctionata Pleite - Web- und Namensrechte gehen an Auktionshaus Historia
Das ist wohl das endgültige Aus für die Marke Auctionata. Das insolvente Auktionshaus hat seine Web- und Namensrechte an Historia abgegeben.

Auctionata Marke verkauft

Anzeige

Da ist dem kleinen Berliner Auktionshaus Historia ein besonderer Coup gelungen. Das Auktionshaus übernimmt die Web- und Namensrechte vom insolventen Auktionshaus Auctionata. Wie viel die Marke "Auctionata" nach der Pleite allerdings noch wert ist, bleibt abzuwarten.

Seit heute findet man unter der Domain auctionata.com eine Erklärung im Design der Historia Webseite. Darin heißt es, das Einlieferern, deren Werke sich noch im Lager von Auctionata befinden, angeboten wird ihre Ware über Historia vermarkten zu lassen.

Historia scheint sich darauf spezialisiert zu haben, insolvente Auktionshäuser bzw. deren Web- und Namensrechte zu übernehmen. Auf der Webseite des Unternehmens (Christian Gründel & Vincent ten Vergert GbR), sind 17 ehemalige Auktionshäuser aufgeführt, wie etwa auch Hauff & Auvermann. Der Auctionata-Deal dürfte allerdings der bisher größte Coup sein.

Links zum Thema:
- Pleite - Online-Auktionshaus Auctionata muss schließen
- Auctionata beantragt Insolvenz und trennt sich von Paddle8
- Hat das Kunst-Startup Auctionata Finanzprobleme?
- Kunstmarkt 2016 - Umsatz deutscher Auktionshäuser im Überblick

Foto: Expertin untersucht Gemälde, obs/Auctionata AG

Sie wollen Kunst verkaufen? hier mehr erfahren

News zum Thema: