Cell Physiological Work with the Amoeba Chaos Chaos Ausstellung Berlin
Ads

Ausstellung: 21.04.2012 - 02.06.2012

Künstler: Marcel van Eeden

Veranstalter & Ort:
Galerie Zink
10178 Berlin
Linienstraße 23

Die Amöben (griechisch amoibos = wechselnd) oder Wechseltierchen sind eine große, vielgestaltige Gruppe von Einzellern, die ihre Gestalt laufend ändern und zählen deshalb wohl auch zu den spannendsten kleinen Tierchen, die wir unter einem Mikroskop beobachten können. Einer der am längsten bekannten Gattungen von Amöben trägt den Namen Chaos. Die Vermehrung der Amöben erfolgt asexuell durch simple Zellteilung, daraus folgert die theoretische Unsterblichkeit des Einzellers.
Marcel van Eeden fand den Titel für die aktuelle Ausstellung und seine neueste Zeichnungsserien auf dem Titelblatt einer wissenschaftlichen Zeitung aus dem Jahr 1959, wie immer bevor 1965, dem Jahr seiner Geburt.
Aus dem Phänomen die eigene Erscheinungsform fortwährend ändern zu können und dabei doch immer selbst zu sein, lässt sich schon fast das künstlerisches Prinzip von Marcel van Eeden ableiten.
Seine Bilderwelt ist ebenso einem permanenten und fortwährenden Wandel unterworfen. Zu Beginn hat van Eeden das „Bilderchaos“ der Zeit vor seiner Geburt in Einzelzeichnungen gebannt. Danach hat er dann begonnen, die Zeichnungen zu Serien zu verknüpfen, in denen dann auch die verschiedensten Protagonisten in bisweilen absurden Erzählungen erscheinen. Dabei teilen sich seine Bildergeschichten immer wieder auf, neue Charaktere treten auf den Plan, treffen sich und entfernen sich wieder voneinander.
Die Faszination für den nicht stillstehenden Wandel und die Idee von Chaos begleitet Marcel van Eeden auch in seinen neuesten Arbeiten. Statt wie bisher aus vielen kleinformatigen Zeichnungen eine große Geschichte zu komponieren, sind die jüngsten Zeichnungen Chaos pur. Texte, Zeichen, Bilder finden collageartig auf einem großen Blatt zueinander. Eine Leserichtung, eine Narration ist nicht mehr vorgegeben, der Betrachter muss sich in das Chaos begeben und entdeckt die Tiefe der Zeichnung erst auf den zweiten und dritten Blick.
In der Ausstellung “Cell Physiological Work with the Amoeba Chaos Chaos” wird Marcel van Eeden nun erstmals vier dieser großformatige Zeichnungen zeigen, bei denen sich diese Aufsplitterungen zu collageartigen Bildwelten verdichten. Seit Marcel van Eeden im Jahr 1993 begonnen hat ausschließlich Bildmaterialien für seine Zeichnungen zu verwenden, die vor dem 22. November 1965 datieren, hat sein künstlerisches Verfahren, trotz aller konzeptionellen Strenge immer wieder Neuerungen erfahren. Die großformatigen Arbeiten dokumentieren nun eine weitere, wichtige Entwicklung in seinem Werk.


Marcel van Eeden im Künstlerverzeichnis

Fallen out of Time Ausstellung Berlin

03.03.2012 - 14.04.2012
Fallen out of Time

German Stegmaier Ausstellung Berlin

03.03.2012 - 14.02.2012
German Stegmaier

"Die Sterne am Himmel über mir"  Ausstellung Berlin

21.01.2012 - 25.02.2012
"Die Sterne am Himmel über mir"

Reynold Reynolds Ausstellung Berlin

26.11.2011 - 14.01.2012
Reynold Reynolds

Rain Dogs Ausstellung Berlin

10.09.2011 - 08.10.2011
Rain Dogs