Marlena Kudlicka | Elements of Peaceful Engagement Ausstellung Berlin
Ads

Ausstellung: 16.09.2017 - 18.11.2017

Künstler: Marlena Kudlicka

Veranstalter & Ort:
Galerie ZAK | BRANICKA
10969 Berlin
Lindenstraße 35

Angetrieben von ihrem fortwährenden Interesse, das Konzept der Skulptur neu zu definieren, versucht Kudlicka, die vorherrschenden Konnotationen dieser Kunstform als verfestigte Instanzen zu überwinden, indem sie ihre Praxis in den Bereich der Skulptur als eine Form des „räumlichen Schreibens“ ausdehnt. In der Ausstellung Elements of Peaceful Engagement wird die Skulptur zum Kommunikationsknotenpunkt ausgebaut, der die Prozesse ihrer Entstehung sowie die Beziehung zum Raum aktiv neu verhandelt. Eine Diskussion um Büro- und Arbeitsraumstandards inhärente Normen und strategische Systeme entsteht, in deren Zusammenhang sich die Frage stellet, inwiefern diese die menschlichen Entscheidungsprozesse durchdringen und strukturieren.

Der Ansatz, den die Künstlerin zum Arbeitsbereich hat, ist eng mit F.W. Taylors "Modern Efficiency Desk" verknüpft, der die Idee vorstellte, dass Produktivität mit großen, offenen Grundrissen, und den Vorgesetzten gegenüberstehenden Schreibtischen signifikant beeinflusst werden kann. Vielleicht ist es ein Zufall, dass Taylors Theorie aus seinen Erfahrungen in der Stahlindustrie entstand; eben jenem Material, das von Kudlicka (zusammen mit Glas) gewählt wurde, um ihr Konzept in den Raum von ŻAK | BRANICKA zu bringen. Aus technischer Sicht sind sowohl Glas als auch Stahl Materialien, die sich nicht einfach zusammenbringen lassen. Ihre kalte Inflexibilität führt in der Praxis zu einer experimentelle Herausforderung mit zwei Extremen. Manchmal wird das Glas gegen jede Logik zum Katalysator, der die gesamte Stahlstruktur trägt. Die Künstlerin nutzt diese Elemente als Gegenpunkte in der Skulptur die bei der Umwandlung in Sprache – einem wesentlichen Element von Kudlicka’s künstlerischem Ansatz – einen Dialog über Strategie als komplexen Plan zur Erreichung der Ziele unter ungewissen Bedingen weiter führen

Kudlicka setzt ihr Interesse an den verschiedenen Parametern der Sprachstruktur fort – an Protokollen, Klassifikationen, methodischen Systemen und Konzepten um Normen, Standards und Strategien. Der Arbeitsbereich wird als architektonisches und gestalterisches Phänomen angegangen, der die Notwendigkeit der Flexibilität – sowohl individueller als auch kollektiver – bei der Arbeit an Gedankenformen betont. Diese Regelungen und Instrumente, die als Bewältigungsmechanismen für die Strukturierung von Tagesabläufen erforscht werden, bieten Einblick in das Konzept eines Arbeitsplatzes, während sie gleichzeitig eine Atmosphäre beeinflussen und nähren, in der körperliche und geistige Bewegungen einen Austausch im Entscheidungsprozess generieren. Begriffe wie Protokoll, Strategie, Norm und Standard spielen eine wesentliche Rolle bei der Erstellung eines Kommunikationsweges. Allerdings setzt Kudlicka ihre Arbeit nicht ein, um eine neue Norm oder einen neuen Standard für den Arbeitsbereich zu etablieren, sondern nimmt vielmehr die Thematik der Strukturierungsprinzipien auf, um ihren Einfluss auf die Effektivität von Kommunikationsprozessen in einer Arbeitsumgebung zu hinterfragen.

Basiert auf dem text von Niekolaas Johannes Lekkerkerk: “Elements of Peaceful Engagement”

__________________________________________________________________________

Marlena Kudlicka (g.1973 in Polen) lebt und arbeitet in Berlin. Ihre Werke wurden in internationalen Institutionen wie dem MWM in Breslau (2016), dem Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl (2016), dem Kunstmuseum Bochum (2016), dem Museum für zeitgenössische Kunst in Zagreb (2016), der Zacheta Nationalgalerie in Warschau (2015), dem Museum für moderne Kunst Lodz (2014) und dem CGAC in Santiago de Compostela (2012) ausgestellt. Sie hatte auch Residenzen an der Cité Internationale des Arts in Paris, der Schloss Solitude Akademie in Stuttgart und dem Internationalen Residenzprogramm Location One in New York ua.

EXTENDED MEANING

15.09.2018 - 17.11.2018
EXTENDED MEANING

Continuum

30.06.2018 - 08.09.2018
Continuum

Black Mirror

26.04.2018 - 23.06.2018
Black Mirror

Parallels

17.02.2018 - 21.04.2018
Parallels

Words and Colors

25.11.2017 - 10.02.2018
Words and Colors