Zero Künstler Heinz Mack & Otto Piene mit Ausstellungen in Berlin und Karlsruhe
Die Gründer der Gruppe ZERO, Heinz Mack und Otto Piene, sind mit Einzelausstellungen in Berlin und Karlsruhe zu sehen.

Das Comeback von ZERO

Als am 11.April 1957 zwei Künstler in ihr Atelier luden und die Stunde Null in der Kunst ausriefen, ahnte niemand, welche Auswirkungen die Künstlergruppe Zero auf die Kunstentwicklung haben würde. Alles bekannte in der Kunst hinter sich zu lassen und mit neuen Techniken und Materialien zu arbeiten war das manifestierte Ziel. Wenig später stieß zu den ZERO-Künstlern Heinz Mack und Otto Piene auch Günther Uecker (1961). Fasziniert von den neuen Thesen setzte eine Art "künstlerischer Flächenbrand" in Europa ein und so bekannte Künstler wie Lucio Fontana, Gotthard Graubner, Hans Haacke, Akira Kanayama, Yves Klein, Yayoi Kusama, Adolf Luther, Piero Manzoni, François Morellet, Jesús Rafael Soto oder später auch Daniel Spoerri beeinflussten oder wurden von der Stunde Null (ZERO) beeinflusst.
- Heinz Mack Ausstellung in Berlin
- Otto Piene Ausstellung im ZKM Karsruhe
- Bücher und Kataloge zu ZERO, Heinz Mack und Otto Piene

Einer der ersten und frühen Sammler war Gerhard Lenz. Mit den Jahren entstand die wahrscheinlich größte Privatsammlung von ZERO-Kunst. Über 600 Werke trugen Gerhard Lenz und seine Frau Anna zusammen, wovon sie im Jahr 2010 49 Arbeiten bei Sotheby's versteigern ließen. Die viel beachtete Auktion kann getrost als endgültige Etablierung der Zero-Künstler im Kunstmarkt gewertet werden. Das Spitzenlos der Auktion war das Bild "F 88" von Yves Klein mit rund 3,738 Millionen Euro.

Heinz Mack Aluminium Relief
Heinz Mack, Untitled, 2011 , Silver relief Aluminum, wood, stainless steel, plexi glass, 145 x 163 x 9 cm | 57.09 x 64.17 x 3.54 in, # MACK0028, Foto: Galerie Arndt

Heinz Mack Ausstellung bei Arndt in Berlin
Noch bis zum 28.Februar 2013 zeigt die Galerie Arndt in Berlin die Ausstellung "HEINZ MACK IN BERLIN - WORKS FROM 1958 - 2012". Am 8. März wird Heinz Mack 80 Jahre alt und erlebt momentan ein erneutes Comeback seiner Kunst. Mack in fast allen Medien der Kunst zu Hause (Malerei, Skulpturen, Zeichnungen, Architektur, Land Art), wird in Berlin mit einer Ausstellung geehrt, die so noch nicht zu sehen war. Zu sehen sind Leinwandarbeiten, seine berühmten Arbeiten mit Aluminium und Plexiglas sowie Skulpturen und der Kabinettschrank ebenfalls aus Aluminium und Plexiglas.
Heinz Mack in Berlin
Galerie Arndt, Potsdamer Straße 96, Tiergarten, Di–Sa 11–18 Uhr, bis 28.2.

Heinz Mack Ausstellung Berlin
Heinz Mack, Blick in die Ausstellung der ARNDT Berlin, Foto: Galerie Arndt

Otto Piene Ausstellung im ZKM Karlsruhe

Dem zweiten großen Gründer von ZERO, Otto Piene, widmet man im ZKM Karlsruhe zum Geburtstag eine Retrospektive. Mit "Energiefelder. Otto Piene zum 85. Geburtstag" und rund 50 gezeigten Arbeiten wird man einen kleinen Einblick in das Werk von Otto Piene bekommen. Ähnlich wie Heinz Mack experimentierte Piene mit vielen Materialien und Techniken. Neben seinen Rauch- und Feuerbildern der 1960er-Jahre zeigt die Ausstellung auch Lichtinstallationen, Gouachen sowie bislang noch nie ausgestellte Zeichnungen, neuere Keramiken und Reliefs.
Energiefelder. Otto Piene zum 85. Geburtstag
ZKM | Museum für Neue Kunst
25.01.-01.04.2013

Bücher und Kataloge zu Heinz Mack, Otto Piene und der Gruppe Zero
2009 erschien ein umfassender und opulenter Katalog des Sammer-Ehepaares Anna und Gerhard Lenz. In dem Buch "Epoche Zero: Sammlung Lenz Schönberg. Leben in Kunst" werden auf über 700 Seiten die eigene Sammlung und die Entwicklung der Künstlergruppe ZERO beeindruckend dargestellt.

Katalog ZeroEpoche Zero: Sammlung Lenz Schönberg
Buch jetzt bei Amazon bestellen
Heinz Mack WerkeHeinz Mack. Leben und Werk. Ein Buch vom Künstler über den Künstler 1931-2011
Buch jetzt bei Aazon bestellen
Heinz Mack ZeichnungenMack. Die Sprache meiner Hand (Zeichnungen)
Buch jetzt bei Amazon bestellen
Otto Piene KatalogOtto Piene. Retrospektive 1999
Buch jetzt ansehen

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

Zero News zum Thema: