Kunstraub - 71 Gemälde in Wien gestohlen
Bereits im August wurden in Wien-Hietzing gleich 71 Kunstwerke gestohlen. Das Gebäude stand zur Tatzeit leer, da sich die Besitzerin im Urlaub befand.

Bilder im Wert von 2 Millionen Euro gestohlen

Die Täter müssen den Kunstraub zwischen dem 21. und 31. August begangen haben. Unter den gestohlenen Kunstwerken befinden sich u.a. Bilder von Oskar Kokoschka, Koloman Moser, Mulley Oskar und Alfons Walde. Laut Polizei gibt es bisher noch keine Hinweise auf den oder die Täter. Einem Nachbarn sei zwar in dieser Zeit eine offen stehende Tür aufgefallen, unternommen hatte dieser aber nichts.

Kokoschka geraubtes Bild
Kokoschka Oskar (1886-1980), „Zigeunermädchen“, 1901 Aquarell/Papier, 29,5 x 22,5 cm, li.unten sign.u.dat., Quelle: © BKA Wien

Alarmanlage wurde ausgeschaltet

Die Polizei vermutet das der oder die Täter die Alarmanlage ausgeschaltet haben und durch den Hintereingang des Hauses kamen. Unklar ist, wie die Kunstwerke, immerhin 71 Stück, abtransportiert wurden. Hinweise erhoffen sich die Ermittler von den Aufzeichnungen einer Überwachungskamera und sichergestellten DNA-Spuren. Der Wert der gestohlenen 71 Bilder wird auf rund 2 Millionen Euro geschätzt.

Links zum Thema:
- BKA Wien mit allen Info's und Bildern
Foto-re: Mulley Oskar (1891-1949) „Dorflandschaft“, 1920 Mischtechnik/Platte, 28 x 33 cm re.unten sign.u.dat., Quelle: BKA Wien

Kunst verkaufen

Kunstraub News zum Thema: