Google Art Project zeigt 17 Museen im virtuellen Rundgang
Google hat mit 17 Museen weltweit nach 18 Monaten Entwicklungszeit das Art Project gestartet.

Museen und Google

Update Google Art Project
Beim Art Projekt kann man sich durch alle Museen und deren Kunst navigieren. Aufgenommen wurden die gestochen scharfen Bilder mit der Google Street View Technik. Insgesamt kann man 1061 Kunstwerke von 486 Künstlern sich in den einzelnen Räumen per 360-Grad-Ansicht anschauen. Auch zwei deutsche Museen sind beim Google Art Project dabei. Zum einen die Gemäldegalerie und die Alte Nationalgalerie Berlin.

Wenn Sie als Kunstliebhaber schon immer der Pinselstrich von Rembrandt interessierte, dann können sie diesen Dank der etwa mit sieben Milliarden Pixel aufgenommenen Fotos jetzt ganz genau betrachten. Wer über einen Google-Account verfügt, soll sogar die Bilder kommentieren können. Manch eine befürchtet da schon den Angriff der Kulturbanausen.

Update April/2012:
Google hat sein "Art Project" erweitert. Nun kann man durch 151 Museen und Galerien weltweit surfen. Insgesamt sind mehr als 30.000 Kunstwerke in mehreren Zoomstufen zu betrachten. Aus Deutschland sind gleich mehrere Museen neu mit dabei. Aus Dresden sind es die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, inklusive des Grünen Gewölbes. Düsseldorf ist mit dem Museum Kunstpalast vertreten. Wer einen virtuellen rundgang durch Berlins Museen machen möchte, hat dazu jetzt noch weitere Möglichkeiten. Denn Pergamonmuseum, das Alte Museum und das Kupferstichkabinett sind jetzt ebenfalls im "Google Art Project" vertreten.

Das Art Project ist eine echte kulturelle Bereicherung und man kann nur hoffen, dass noch einige Museen mehr folgen werden.

Anzeige
Exklusive Kunst kaufen - Editionen, Skulpturen, Unikate
jetzt ansehen

Google News zum Thema: