Richard Hamilton gestorben -  Wegbereiter der Pop Art
Wie heute bekannt wurde, ist der britische Künstler Richard Hamilton im Alter von 89 Jahren gestorben. Hamilton gilt als Pionier und Wegbereiter der britischen Pop-Art-Kunst.

Pop Art Ikone Richard Hamilton ist tot

Wie die Gagosian Galerie mitteilte, sei Richard Hamilton nach einer Krankheit am heutigen Dienstagmorgen verstorben. Berühmt machten ihn seine zahlreichen und mit Gesellschaftskritik nicht sparenden Pop-Art-Collagen. Seit den 1960er Jahren arbeitete Hamilton oft mit dem deutschen Künstler Dieter Roth zusammen.
Mit der 1956 präsentierten Ausstellung „This is Tomorrow“ in der Whitechapel Art Gallery, leitete der britische Künstler die Pop-Art-Ära ein.

Richard HamiltonFoto: Richard Hamilton, Katalog Paintings and drawings from 1937 to 2002
Richard Hamilton war mehrmals documenta Teilnehmer und erhielt 1993 den Goldenen Löwen auf der Biennale in Venedig. Im Jahr 1988 wurde Hamilton mit dem nicht unumstrittenen Turner-Prize ausgezeichnet.

Einer der letzten großen Retrospektiven fand im letzten Jahr in der Londoner Serpentine Gallery statt. Dort konnte man ein Rückblick auf sein Schaffen und neue Werke des britischen Pop-Art-Künstlers sehen.
Nach Aussagen seiner Galerie plante man aktuell gerade eine neue große Ausstellung mit Richard Hamilton, welches sein komplettes künstlerisches Schaffen reflektieren sollte.

Werde Art Junkie & unterstütze Artinfo24!
Mehr erfahren

News zum Thema: