goldene Zodiac Köpfe von Ai Weiwei erzielen neuen Rekordpreis
Auch das Auktionshaus Phillips konnte nach seiner Auktion "Contemporary Art Evening" mit einem neuen Auktionsrekord vermelden. Die goldenen Zodiac Köpfe von Ai Weiwei erzielten den Rekordpreis von 4,5 Millionen Dollar (2,9 Mill. britischen Pfund).

Phillips Auktion zeitgenössischer Kunst

Die Zodiac-Köpfe, korrekter Titel des Kunstwerks lautet "Circle of Animals/Zodiac Heads", sind eine Gruppe von vergoldeten Bronzeskulpturen. Die 12 Figuren sind Zeichen des alten chinesischen Tierkreises. Die Werkgruppe der Zodiac-Skulpturen schuf Ai Weiwei im Jahr 2010 als Anspielung auf jene Bronzefiguren, die Mitte des 18. Jahrhunderts im kaiserlichen Garten Yuan Ming Yuan von europäischen Künstlern errichtet wurden. Mitte des 19.Jahrhunderts (1860) plünderten englische und französische Truppen den Garten und legten Feuer.

Als 2011 zwei der Originale bei der Versteigerung der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent und Pierre Berge auftauchten, kam es zu einem politischen Eklat zwischen China und Frankreich. Über diplomatische Umwege und den Milliardär und Kunstsammler François Pinault, wurden die Zodiac-Figuren China zurückgegeben.

Ai Weiwei Circle of Animals Zodiac Heads
Foto: Ai Weiwei "Circle of Animals/Zodiac Heads", Phillips 2015

In Deutschland waren Ai Weiweis "Circle of Animals/Zodiac Heads" letztes Jahr während der großen "Ai Weiwei – Evidence" Ausstellung im Berliner Martin Gropius Bau zu sehen. Bei der gestern versteigerten Version handelt es sich um die Nr.7 aus einer Edition von 8 plus 4 Künstlerexemplaren.

Kunst verkaufen

Ai Weiwei News zum Thema: