Serpentine Pavillon - wo Kunst und Architektur sich verbinden
Eine aktuelle Infografik zeigt die Entwicklung des Serpentine Pavillon in den letzten 12 Jahren und zeigt wie sich Kunst und Architektur ergänzen können.

Die Architekten und der Serpentine Pavillon

Der temporäre Serpentine Pavillon bietet seit dem Jahr 2000 internationalen Stararchitekten die Möglichkeit, ihre Idee vom Pavillon im Park der Kunst und Architektur verbindet, zu errichten. Entstanden ist diese Art von Präsentation aus einem neuen Ausstellungskonzept der Serpentine Gallery heraus.

Die Galerie, 1970 gegründet, zeigt vor allem moderne und zeitgenössische Kunst. Finanziert wird die Einrichtung mit Spendengeldern der Regierung und privaten Mitteln. Den ersten Pavillon errichtete die Architektin Zaha Hadid im Jahr 2000. Im letzten Jahr wurde die temporäre Ausstellungshalle vom in der vergangenen Woche mit der "Royal Gold Medal for Architecture" ausgezeichneten Schweizer Architekten Peter Zumthor entworfen. In diesem Jahr ist das Architekturbüro Herzog & de Meuron sowie der chinesische Künstler Ai Weiwei für den Serpentine Pavillon verantwortlich.

Infografik - Architektur und Entwicklung des Serpentine Pavillon

Die Entwicklung des Pavillons und wie unterschiedlich die Interpretation der Architekten in den Jahren 2000 bis 2011 ausfiel, zeigt folgende Infografik.
11 Years of The Serpentine Pavilion

Kunst verkaufen

Serpentine News zum Thema: