David Wojnarowicz Photography & Film 1978–1992 Ausstellung Berlin
Ads

Ausstellung: 09.02.2019 - 05.05.2019

Künstler: David Wojnarowicz

Veranstalter & Ort:
Institution KW Institute for Contemporary Art
10117 Berlin
Auguststraße 69

*Please see below for english version*

David Wojnarowicz (1954–1992) erlangte Bekanntheit in der Kunstszene des New Yorker East Village in den 1980er Jahren, als er durch Einbeziehung mannigfacher Medien ein breites Spektrum künstlerischer Arbeiten schuf, die sowohl leidenschaftlich politisch und zugleich hochpersönlich waren. Obwohl Wojnarowicz weitestgehend Autodidakt war, gelang es ihm als Künstler und Autor, eine ausgeklügelte Kombination vorgefundener und ausrangierter Materialien mit einer außergewöhnlichen Kenntnis literarischer Einflüsse zu verschmelzen. Zu Beginn in rauen Schaufenster-Galerien ausgestellt, erlangten seine Arbeiten nach kurzer Zeit landesweit Anerkennung. Nach seiner HIV-Diagnose Ende der 1980er Jahre begann sich Wojnarowicz für die Rechte der queeren Community zu engagieren. Zu jener Zeit, in der durch die AIDS-Epidemie eine Generation von Künstler*innen starb, wurde auch seine künstlerische Arbeit unverkennbar politisch. Von den späten 1970er Jahren bis zu seinem Tod 1992 schuf Wojnarowicz ein Werk, das ebenso konzeptionell rigoros wie stilistisch vielfältig war.

Die KW Institute for Contemporary Art freuen sich, mit Photography & Film 1978–1992 eine Ausstellung zu präsentieren, die sich erstmalig ausschließlich dem fotografischen und filmischen Werk Wojnarowicz’ widmet. Gezeigt werden über 150 Arbeiten, darunter Fotografien und Testabzüge, Siebdrucke, 16mm- und Super-8-Filme sowie kollaborative Videoarbeiten. Im Anschluss wird die Ausstellung in der Morris and Helen Belkin Art Gallery in Vancouver (CA) präsentiert.

Parallel zur Ausstellung zeigt die Berlinale-Sektion Panorama in dem Jubiläumsprogramm Panorama 40 den Kurzfilm Fear of Disclosure (1989) von Phil Zwickler und David Wojnarowicz sowie das Essay-Dokument Self-Portrait in 23 Rounds: A Chapter in David Wojnarowicz’s Life 1989–1991 (2018) der französischen Fotografin und Filmemacherin Marion Scemama.

Kurator: Krist Gruijthuijsen


David Wojnarowicz (1954–1992) came into prominence in the East Village art world of the 1980s, actively embracing all media and forging an expansive range of work both fiercely political and highly personal. Although largely self-taught, he worked as an artist and writer to merge a sophisticated combination of found and discarded material with an uncanny understanding of literary influences. First displayed in rough storefront galleries, his work already gained national prominence at the very moment. Diagnosed with HIV in the late 1980s his work became resolutely and fervently political at a time where the AIDS epidemic was cutting down a generation of artists. From the late 1970s until his death in 1992, Wojnarowicz produced a body of work that was as conceptually rigorous as it was stylistically diverse.

KW Institute for Contemporary Art is pleased to present the exhibition Photography & Film 1978–1992 that will be the first to solely concentrate on Wojnarowicz’s photographic and filmic work. It will present over 150 works including photographs, test prints, silkscreens, 16mm and super-8 film, and collaborative video works. Afterwards the exhibition will travel to the Morris and Helen Belkin Art Gallery in Vancouver (CA).

Alongside the exhibition, the short film Fear of Disclosure (1989) by Phil Zwickler and David Wojnarowicz as well as the essay document Self-Portrait in 23 Rounds: A Chapter in David Wojnarowicz’s Life 1989–1991 (2018) by the French photographer and filmmaker Marion Scemama will be shown in the framework of the anniversary program Panorama 40 of the Berlinale’s Panorama section.

Curator: Krist Gruijthuijsen

Heike-Karin Föll: speed Ausstellung Berlin

22.06.2019 - 01.09.2019
Heike-Karin Föll: speed

Image Bank

22.06.2019 - 01.09.2019
Image Bank

Reza Abdoh

09.02.2019 - 05.05.2019
Reza Abdoh

CHRISTOPH SCHLINGENSIEF Ausstellung Berlin

01.12.2013 - 19.01.2014
CHRISTOPH SCHLINGENSIEF

PAINTING FOREVER! KEILRAHMEN Ausstellung Berlin

18.09.2013 - 10.11.2013
PAINTING FOREVER! KEILRAHMEN