Design 50er und 60er Jahre - zwischen Aufbruch und Umbruch
Stühle, Leuchten, Plattenspiele - viele der genannten Produkte aus den 1950er und 1960er Jahre sind mittlerweile zu Designklassikern avanciert. Designer wie Dieter Rams und Alvar Aalto standen für Aufbruch und Umbruch, wie jetzt das Museum August Kestner in einer Ausstellung zeigt.

Ausstellung im Museum August Kestner

Braun Plattenspieler von Dieter Rams
Die Ausstellung blickt auf zwei Jahrzehnte Designgeschichte zurück, die bis heute prägend ist. Um Braun-Klassiker von Dieter Rams ist ein regelrechter Kult entstanden. Für seine Designklassiker werden staatliche Sammlerpreise gezahlt. Dass es sich um zeitloses Design handelte, was Rams entwarf zeigt die Tatsache, das sich u.a. auch Apple am Braun-Design orientierte.

Tischleuchte von Anvia
Tischleuchte, Stahl, lackiert, Entw.: J. J. Hoogervorst, 1950er, Herst.: Anvia, Niederlande, Inv.-Nr.: 2011.4, Provenienz: Galerie Stefan Reinke, Enger

Die Ausstellung zum "Design der 1950er und 1960er Jahre" versammelt rund 100 Ausstellungsstücke aus den USA, Skandinavien, Italien und Deutschland. Die Übersichtsschau versucht Gemeinsamkeiten, Unterschiede und charakteristische Elemente der beiden Designjahrzehnte aufzuzeigen. So wird erklärt was sich hinter Begriffen wie „Die Gute Form“ und „Radical Design“ verbirgt.

Heizlüfter 1950er Jahre
Heizlüfter Type "Martin", Metall, Holz, Entw.: unbekannt, 1950er, Herst.: Ludwig Martin, Sinn, Inv.-Nr.: 2011.102, Provenienz: Landeshauptstadt Hannover

Blaupunktradio der 1960er Jahre
Radio/Rundfunkgerät “Pop 70“, Holz, Kunststoff, Metall, Entw.: Hans Vagt und Peter Bannert, wohl 1969, Herst.: Blaupunkt-Werke, Hildesheim, 1969-1976, Inv.-Nr.: 2002.22a-c, Provenienz: Kristina Mahl, Hannover

Aufbruch. Umbruch. Stilbruch?
Design der 1950er und 1960er Jahre
10.04. – 03.08.2014
Museum August Kestner in Hannover
Foto-oben: Schallplattenspieler PC 3 SV, Kunststoff, Aluminiumguss (Plattenteller), Stahl, Entw.: Wilhelm Wagenfeld, Dieter Rams und Gerd Alfred Müller, 1959, Herst.: Braun, Frankfurt a.M., Bez.: „Braun“. Inv.-Nr.: 2005.160, Provenienz: Peter Kraft, 30652 Hannover© Landeshauptstadt Hannover, Museum August Kestner, Fotos: Christian Tepper

News zum Thema: